Archiv

    • 13.07.2020 – 26.07.2020: Schaukastenaktion

      Im Rahmen der Schaukastenaktion (in den 2 Kästen an der Strasse) der im Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf arbeitenden Künstler mit einer jeweiligen Selbstdarstellung für jeweils 14 Tage eine Darstellung, ein Überblick meiner bisherigen Arbeit mit Fotos und Texten
      Ort: Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 21.11.2019 – 10.01.2020, 19:00 Uhr: Rathaus Hamburg

      Beteiligung mit 3 Fotografien (Stills aus dem Musikvideo „Wolkenmeer / Space 11“, op. 166 / 2013) auf Alu-Dibond an der Gruppenausstellung der Künstler des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf, Vernissage am 21.11.2019, 19 Uhr
      Ort: Rathaus der Freien und Hansestadt Hamburg, Flur der SPD-Fraktion im 3. Stock
      Stadt/Land: Rathausmarkt, Hamburg, Deutschland

    • 17.08.2019 – 01.09.2019, 17:00 Uhr: Duisburger Wassermusik

      Videoinstallation des experimentellen Musikvideos „WOLKENMEER / SPACE 11“, op. 166,1 / 2013, und die grafische Notation „DUISBURGER WASSERMUSIK“, op. 128 / 2003, im Rahmen der „25 Jahre-Jubiläums-Ausstellung Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf“, vom 17.8. bis 8.9.2019
      Ort: Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 24.04.2019 – 27.04.2019, 18:00 Uhr: VALISES ET PASSAGES

      Videoinstallation des experimentellen Musikvideos „5 VOYAGES“, op. 156 / 2011, im Rahmen der Kulturwoche „VALISES ET PASSAGES 2019“ des Vereins „KOINZI-Dance e.V.“, geöffnet jeweils vom 24. bis 27.4.2019 von 18 bis 22 Uhr
      Ort: Fabrik der Künste
      Stadt/Land: Kreuzbrook 10/12, 20537 Hamburg, Deutschland

    • 26.11.2018, 19:00 Uhr: Volumen der Klänge II

      Finissage der Ausstellung von Fotografien und grafischen Notationen in einer Doppelausstellung mit Werken des Bildhauers Franz Kraft mit Künstlergespräch
      Ort: Gemeindehaus der Blankeneser Kirche am Markt
      Stadt/Land: Mühlenberger Weg 64 a, 22587 Hamburg, Deutschland

    • 10.10.2018 – 26.11.2018, 19:30 Uhr: Volumen der Klänge I

      Beteiligung an der Doppelausstellung „Volumen der Klänge und tönende Bilder“ mit Fotografien und grafischen Notationen und mit Skulpturen des
      Bildhauers Franz Kraft (Hamburg), vom 10.10. - 26.11.2018, Vernissage am 10.10.2018, 19.30 Uhr
      Ort: Gemeindehaus der Blankeneser Kirche am Markt
      Stadt/Land: Mühlenberger Weg 64 a, 22587 Hamburg, Deutschland

    • 31.08.2018 – 02.09.2018, 19:00 Uhr: Block 16

      Mit 3 Fotoarbeiten Beteiligung an der Gruppenausstellung der Künstler des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf im „Atelierhaus Block 16 Hannover“ im Rahmen des „21. Kunstwochenendes ZINNOBER“ der Stadt Hannover, vom 31.8. - 2.9.2018
      Ort: Atelier Block 16
      Stadt/Land: Edwin-Oppler-Weg 14, 30167 Hannover, Deutschland

    • 23.08.2018 – 30.09.2018: THE GHOST OF THE FORESTS

      Mit der Fotoarbeit „THE GHOST OF THE FORESTS“ Beteiligung an der „VIII Biennale Internazionale Mail Art 2018“, vom 23.8. - 30.9.2018
      Ort: Collegio Chiesa di Sant´Adriano
      Stadt/Land: Corso Dante Alighieri, 87069 San Demetrio Corone (CS), Italien

    • 28.07.2018, 16:00 Uhr: Hafensymphonie

      Vorführung der beiden experimentellen Musikvideos „HAFENSYMPHONIE“, op. 125 / 2011, und „5 VOYAGES“, op. 156 / 2011, im Rahmen des „WasserKunstSommers“ des „Museums Wasserkunst Hamburg“, von 16 bis 18 Uhr
      Ort: Museum Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
      Stadt/Land: Kaltehofe-Hauptdeich 6-7, 20539 Hamburg, Deutschland

    • 04.06.2018, 21:15 Uhr: E835

      Vorführung des Kurzfilms „E835“, op. 139,1 / 2007, im Rahmen des Filmabends „SCIENCE-SOUND 2“ des „Hamburger Kurzfilmfestivals 2018“
      Ort: Metropolis Kino
      Stadt/Land: Kleine Theaterstrasse 10, 20354 Hamburg, Deutschland

    • 05.05.2018 – 11.05.2018: DREAMS

      Beteiligung mit der Fotoarbeit „DREAMS“ an der Internationalen Mail Art-Ausstellung des „Lions Club Mantova Andrea Mantegna“, vom 5.5. - 11.5.2018
      Ort: Biblioteca Mediateca BARRATA, sala delle colonne
      Stadt/Land: Viale Garibaldi, 46100 Mantova/Lombardia, Italien

    • 16.03.2018 – 02.09.2018: Vier Elemente

      Beteiligung an der Gruppenausstellung „VIER ELEMENTE“ mit Fotoarbeiten und einer Videoproduktion, Kuratorin: Carmen Oberst (Hamburg), vom 16.3. - 2.9.2018
      Ort: Museum Schloss Bruchsal, Schlossraum 4 , 76646 Bruchsal, Deutschland

    • 19.11.2017: …REDE MIT MIR!

      19.11.2017, Schnitt, Musik und Produktion des Kurzfilms „…REDE MIT MIR!“ für die Malerin Margit Buß und die Fotokünstlerin Carmen Oberst
      (Hamburg), im Internet / Bei YouTube:
      https://www.youtube.com/watch?v=APbZ7TPgMq8&feature=youtu.be
      Ort: Internet - Bei YouTube , Deutschland Video auf Youtube: Youtube

    • 11.11.2017: UMGÄNGE ÜBERDACHTE

      11.11.2017, Schnitt, Musik und Produktion des Kurzfilms „UMGÄNGE ÜBERDACHTE / MARTIN CONRAD & CARMEN OBERST“ für die Fotokünstlerin Carmen Oberst (Hamburg),
      im Internet / Bei YouTube:
      https://www.youtube.com/watch?v=pFrgeAD457U&feature=youtu.be
      Ort: Internet - Bei YuTube: , Deutschland

    • 01.11.2017: IMAGINATIONSSTÄBE

      01.11.2017, Schnitt, Musik und Produktion des Musikvideos „IMAGINATIONSSTÄBE / INSZENIERUNGEN DES AUGENBLICKS“ für die Fotokünstlerin Carmen Oberst (Hamburg),
      im Internet / Bei YouTube:
      https://www.youtube.com/watch?v=IbX4WtodbBk&feature=youtu.be
      Ort: Internet - Bei YouTube: , Deutschland

    • 28.10.2017 – 26.11.2017: MONDI POSSIBILI

      Beteiligung mit einer Fotoarbeit beim Mail-Art-Ausstellungs-Projekt „MONDI POSSIBILI“, attributed to architect Giacomo Barozzi da Vignola and subject of the „2011 FAI campaign for the protection of cultural and natural heritage“, vom 28.10. - 26.11.2017
      Ort: Palazzo Caccia-Canali , 00060 SANTORESTE (ROMA), Italien

    • 29.09.2017 – 01.10.2017, 17:30 Uhr: O TEMPORA O MORES. GRAND DÉFILÉ DES MASQUES

      Komposition/Produktion und Uraufführung/Premiere der Musik zum Tanztheaterstück „O TEMPORA O MORES / GRAND DÉFILÉ DES MASQUES“, op. 172 / 2017, zum 20. Jubiläum des Kunstvereins „KOINZI-Dance e.V.“, Choreografie: Nele Lipp, Vorstellungen vom 29.09. - 01.10.2017
      Ort: Fabrik der Künste
      Stadt/Land: Kreuzbrook 10/12, 20537 Hamburg, Deutschland

    • 20.10.2016 – 28.10.2016, 19:00 Uhr: DIE ZELLE

      Komposition/Produktion und Uraufführung/Premiere der elektronischen Musik „DIE ZELLE“, op. 171 / 2016, für das Tanztheaterstück „Die Zelle“ (nach einem Libretto von Jean Weidt aus dem Jahr 1947), Choreografie: Christiane Meyer-Rogge-Turner, Gesamtorganisation/Regie: Nele Lipp, TänzerInnen: Studenten der „Lola Rogge Schule Hamburg“, 11 Vorstellungen vom 20.10. - 28.10.2016
      Ort: Lola Rogge Schule
      Stadt/Land: Kiebitzhof, Landwehr 11-13, 22087 Hamburg, Deutschland

    • 28.05.2016 – 29.05.2016: DOLCE VITA

      Präsentation von „DOLCE VITA“, op. 158,1+2 / 2016, einer Fotoarbeit (Format 60 x 80 cm auf Acrylglas) und eines dazugehörenden Musikvideos, im Rahmen der Gesamtausstellung aller Bergedorfer Kulturinstitutionen, vom 28.5. - 29.5.2016
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 20192 Hamburg, Deutschland

    • 28.11.2015 – 28.12.2015, 18:00 Uhr: NIGHT MUSIC / NACHTMUSIK

      Vorführung des experimentellen Musikvideos „NIGHT MUSIC / NACHTMUSIK“, op. 168 / 2014, während des „13. Filmfestivals SIGNES DE NUIT (ZEICHEN DER NACHT)“ in der Filmserie „SYNTHOX / Son-Image-Interferences“
      Ort: Maison des étudiants suédois
      Stadt/Land: 7F Boulevard Jourdan, 75014 Paris, Frankreich

    • 25.09.2015, 19:00 Uhr: BLAULAUT-MUSIK III

      Uraufführung des Werkes „BLAULAUT-MUSIK III“, op. 169 / 2015, für Violoncello und elektronische und elektroakustische Musik, bei der Verleihung des „BlauLAUT-Preises für Interdisziplinäre Kunst“ durch den Kunstverein „KOïNZI-DANCE e.V.“ an den Künstler Noam Ben-Jacov (Amsterdam)
      Ort: Warburghaus
      Stadt/Land: Heilwigstr. 116, 20249 Hamburg, Deutschland

    • 20.06.2015 – 05.07.2015, 18:00 Uhr: WOLKENMEER

      Beteiligung mit der Fotoarbeit „WOLKENMEER / SPACE 11“, 2014, an der Gruppenausstellung in der Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf, vom 20.6. - 5.7.2015
      Ort: Galerie des Kuenstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 13.06.2015, 20:00 Uhr: Usedom

      Solokonzert mit eigenen Werken für Violoncello und elektronische und elektro-akustische Musik im Usedomer Kunstverein e.V.
      Ort: Kunstpavillon Heringsdorf
      Stadt/Land: Auf der Promenade am Rosengarten, 17424 Ostseebad Heringsdorf, Deutschland

    • 09.06.2015, 20:00 Uhr: blurred edges

      Vorführung von 6 experimentellen Musikvideos aus den Jahren 2006 bis 2014 für Violoncello und elektronische und elektroakustische Musik, z.T. mit Live-Violoncello. Die Veranstaltung als Teil des „blurred edges - Festival für aktuelle Musik in Hamburg“
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 06.06.2015 – 20.09.2015: Die Neue Sinnlichkeit

      Videoinstallation des experimentellen Musikvideos „NIGHT MUSIC / NACHTMUSIK“, op. 168 / 2014, und Ausstellung von Fotografie- und Notationsbahnen aus „TRANSART / 7x7 NEUENKIRCHEN“, op. 87 / 1994, im Rahmen des Kunst- und Kulturfestivals „DIE NEUE SINNLICHKEIT“, vom 6.6. - 20.9.2015
      Ort: Ehemalige JVA Magdeburg
      Stadt/Land: Halberstädter Straße 8, 39112 Magdeburg, Deutschland

    • 15.04.2015 – 18.04.2015: NIGHT MUSIC

      Vorführung des experimentellen Musikvideos „NIGHT MUSIC / NACHTMUSIK“, op. 168 / 2014, während des „27. Filmfestes Dresden“ im Programmpunkt „FILMMARKT“, vom 15. -18.4.2015
      Ort: Societaetstheater Dresden
      Stadt/Land: An der Dreikönigskirche 1a, 01097 Dresden, Deutschland

    • 02.09.2014, 18:00 Uhr: KOINZI-KAFFEEHAUS II

      Vorstellung dreier experimenteller Musikvideos von Wittwulf Y Malik im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KOINZI-KAFFEEHAUS“ des Vereins „KOINZI-DANCE e.V.“
      Ort: Kunsthaus an der Alster
      Stadt/Land: Alsterchaussee 3, 20142 Hamburg, Deutschland

    • 29.08.2014 – 07.09.2014, 19:00 Uhr: FLIEGENDE GÄRTEN

      Präsentation von TRANSART-Fotografie- und Notations-Werken im Rahmen der Gruppenausstellung „FLIEGENDE GÄRTEN“, vom 29.8. bis 7.9.2014
      Ort: Künstlerhaus Sootbörn
      Stadt/Land: Sootbörn 22, 22453 Hamburg, Deutschland

    • 29.08.2014, 18:00 Uhr: KOINZI-KAFFEEHAUS I

      Vorstellung der neuen Text- und CD-Edition mit den Laudationes von Nele Lipp zu den Preisverleihungen 2011 und 2013 des „BLAULAUT-Preises für Interdisziplinäre Kunst“ an Willi Dorner (Choreografie, Wien) und Ingeborg Hagedorn (Zeichnungen, Wuppertal) und den Audio-Aufnahmen der den Künstlern gewidmeten Uraufführungen für Violoncello Solo und elektronische Musik durch Wittwulf Y Malik, bei der Eröffnung der neuntägigen Veranstaltungsreihe „KOINZI-KAFFEEHAUS“ des Vereins „KOINZI-DANCE e.V.“
      Ort: Kunsthaus an der Alster
      Stadt/Land: Alsterchaussee 3, 20142 Hamburg, Deutschland

    • 03.07.2014 – 06.07.2014, 19:00 Uhr: Freiräume

      Präsentation von TRANSART-Fotografie- und Notations-Werken im Rahmen der Gruppenausstellung „FREIRÄUME“ der Stipendiaten des Vereins „Ateliers für die Kunst e.V.“
      Ort: "ON-OFF-Gallery", Hafencity
      Stadt/Land: Osakaallee 16, Hamburg, Deutschland

    • 15.05.2014 – 25.05.2014, 19:00 Uhr: Space 11 & Space 47

      Präsentation der beiden Fotoarbeiten „Wolkenmeer-SPACE 11“ und „SPACE 47“ (2013, auf Aludibond) beim „BREMER KUNSTFRUEHLING 2014“ des „BBK BREMEN“, vom 15.5. - 25.5.2014
      Ort: Künstlerhaus Güterbahnhof
      Stadt/Land: Beim Handelsmuseum 9, 28195 Bremen, Deutschland

    • 12.04.2014, 18:00 Uhr: STERNENLICHT / STARLIGHT

      Premiere des experimentellen Musikvideos „STERNENLICHT / STARLIGHT“, op. 162 / 2013, bei der „LANGEN NACHT DER MUSEEN HAMBURG“
      Ort: Bergedorfer Sternwarte
      Stadt/Land: August-Bebel-Strasse 196, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 01.12.2013 – 05.01.2014, 15:00 Uhr: ENERGY OF RED

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „ENERGY OF RED“, op. 161 / 2012, und der grafischen Notation „HERZMUSIK“, 2013, bei der Jahresausstellung der Künstler des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 13.09.2013, 18:30 Uhr: STRICHE / IMPROMPTU

      Uraufführung des Werkes „STRICHE / IMPROMPTU“, op. 165 / 2013, für Violoncello Solo, im Rahmen der Verleihung des „BlauLAUT-Preises für Interdisziplinäre Kunst“ an die Künstlerin/Zeichnerin Inge Hagedorn (Wuppertal) durch „KOÏNZI-DANCE e. V.“
      Ort: Warburghaus
      Stadt/Land: Heilwigstr. 116,, 20249 Hamburg, Deutschland

    • 22.08.2013 – 25.08.2013: STERNENLICHT

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „STERNENLICHT / STARLIGHT“, op. 162,1 / 2013, beim „One Minute Film & Video Festival Aarau 2013“, vom 22.8. bis 25.8.2013
      Ort: Kino Schloß
      Stadt/Land: Kasinostrasse 13, CH-5000 Aarau, Schweiz

    • 29.06.2013: NACHTLICHT

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „NACHTLICHT“, op. 160 / 2012, im Rahmen der Ausstellung „BOING - UNTERWEGS“, ein Projekt von „PHOTO.KUNST.RAUM.-Hamburg“
      Ort: Verkehrsmuseum Dresden
      Stadt/Land: Augustusstraße 1 -, 01067 Dresden, Deutschland

    • 22.06.2013 – 23.06.2013, 21:45 Uhr: VII. NACHT DER NÄCHTE

      Mitwirkung bei der „VII. NACHT DER NÄCHTE“ / EIN KONZERT VON SONNENUNTERGANG BIS SONNENAUFGANG, eine Improvisationsveranstaltung von 17 Musikern, zur Mittsommernacht von 21.51 bis 4.50 Uhr
      Ort: Christianskirche am Klopstockplatz
      Stadt/Land: Ottenser Marktplatz 6, 22765 Hamburg-Altona, Deutschland

    • 15.06.2013 – 14.07.2013, 16:00 Uhr: F.I.R.E.

      Beteiligung mit den beiden grossformatigen Fotoarbeiten „F.I.R.E.„ (von 2004) an der Sommer-Gruppenausstellung der Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 20129 Hamburg, Deutschland

    • 14.06.2013, 19:30 Uhr: HERZMUSIK

      Uraufführung des Werkes „HERZMUSIK/BYPASS“, op. 163 / 2013, für Sprechchor (Studenten und Dozenten der Universität) und elektro-akustische Musik, zur Eröffnung der Ausstellung „KunstINFEKTE VI/13“, und Ausstellung der grafischen Notation „HERZMUSIK“
      Ort: Treppenhaus der Anatomie I der Universität Erlangen
      Stadt/Land: Krankenhausstrasse 9, 91054 Erlangen, Deutschland

    • 30.04.2013, 20:00 Uhr: Intermezzo

      Ein Cello-Solo-"Intermezzo" bei der "WROLOK-NACHT VII"
      Ort: "Museumsschiff MS Bleichen" im Hamburger Freihafen
      Stadt/Land: Australiastraße 50a, 20457 Hamburg, Deutschland

    • 15.02.2013, 20:00 Uhr: STARLIGHT

      Präsentation der beiden experimentellen Musikvideos „NACHTLICHT“, op. 160 / 2012, und „STARLIGHT", op. 162 / 2013, im Rahmen der Veranstaltung „KOSMOS“ durch „PHOTO.KUNST.RAUM.-Hamburg“
      Ort: Christianskirche am Klopstockplatz
      Stadt/Land: Ottenser Marktplatz 6, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 04.01.2013 – 15.03.2013: DER TÄNZER

      „DER TÄNZER“, Film- und Musikproduktion für Carmen Oberst (Hamburg) und Martin Conrad (Hamburg), für die Ausstellung „BALDANDERS/Positionen zum Barock“, vom 4.1.2013 bis 15.3.2013
      Ort: Museum Schloss Bruchsal , 76646 Bruchsal, Deutschland

    • 01.01.2013: WYM-DER KÜRZESTE TAG

      Kurzfilm-Beitrag: „WYM-DER KÜRZESTE TAG-21.12.2012“, op. 159 / 2012, für den Online-Kurzfilmwettbewerb „21.12.12-DER KÜRZESTE TAG“ von „Arte-TV“
      Ort: ARTE G.E.I.E.
      Stadt/Land: 4 quai du Chanoine Winterer, F-67000 Strasbourg, Frankreich

    • 25.11.2012, 14:00 Uhr: 5 SINGENDE SEELEN II

      Aufführung der Musik „5 SINGENDE SEELEN“, op. 102,4 / 1997, gespielt auf einer Metall-Klangskulptur der 5-teiligen Skulpturengruppe und Präsentation der experimentellen Foto- und Videoarbeit „NACHTLICHT / NIGHTLIGHT“, op. 160 / 2012, im Rahmen der Eröffnung der Gruppenausstellung
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg-Bergedorf, Deutschland

    • 28.10.2012, 20:00 Uhr: NACHTLICHT/NIGHTLIGHT

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „NACHTLICHT / NIGHTLIGHT“, op. 160 / 2012, bei einer Veranstaltung vom „PHOTO.KUNST.RAUM. - Team FILM / MUSIK“ in der Hamburger Sternwarte
      Ort: Hamburger Sternwarte
      Stadt/Land: Gojenbergsweg 112, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 19.10.2012, 18:00 Uhr: 5 SINGENDE SEELEN I

      Aufführung der Musik „5 SINGENDE SEELEN“, op. 102,4 / 1997, gespielt auf einer Metall-Klangskulptur der 5-teiligen Skulpturengruppe, im Rahmen der 10-tägigen Veranstaltungsreihe „KOINZI-KaffeeHaus“ des Vereins „KOINZI-DANCE e.V.“ (für interdisziplinäre Kunst)
      Ort: Galerie Grau
      Stadt/Land: Zöllnerstrasse 23, 22761 Hamburg-Bahrenfeld, Deutschland

    • 06.09.2012, 16:00 Uhr: AIRBUS-PERFORMANCE

      „AIRBUS-PERFORMANCE“ - Die Berufsausbildungsklasse 1 der Hamburger „Lola Rogge Schule“ zeigt anlässlich eines Events der Firma “Airbus” eine Tanzperformance, mit: elektronischer Musik: Wittwulf Y Malik, Choreografie: Christiane Meyer-Rogge-Turner und Katja Borsdorf
      Ort: Airbus-Werke
      Stadt/Land: Kreetslag 10, 21129 Hamburg-Finkenwerder, Deutschland

    • 30.08.2012, 20:30 Uhr: ALICE-INTERMEZZI

      Uraufführung der „ALICE-INTERMEZZI“ für Sprech- und Singstimme (Gina Schulte am Hülse, Berlin) und Violoncello und elektronische Musik (Wittwulf Y Malik) im Rahmen der „ALICE LATE NIGHT“
      Ort: Hamburger Kunsthalle - Museum der Gegenwart - Lichthof
      Stadt/Land: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 18.08.2012 – 19.08.2012, 14:00 Uhr: GAF

      Beteiligung mit grafischen Notationen und Fotoarbeiten beim „FORUM ARTium / Marktplatz der Künste“, in der GAF-GALERIE AUF DER FREIHEIT
      Ort: GAF-GALERIE AUF DER FREIHEIT , Schleswig, Deutschland

    • 16.08.2012 – 19.08.2012: GRASEXPERIMENTS

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „GRASEXPERIMENTS“, op. 158 / 2012 beim „ONE MINUTE FILM & VIDEO FESTIVAL“, in der Kategorie „ART + EXPERIMENTELLES“, vom 16. bis 19.8.2012 in Aarau
      Ort: Kino Schloss , Aarau, Schweiz

    • 25.06.2012 – 25.08.2012: OLIVE TREES

      Beteiligung mit der graphischen Notation „OLIVE MUSIC“ an der Gruppenausstellung „LAND OF OLIVE TREES“, vom 25.6. bis 25.8.2012
      Ort: EVIAN CENTRE OF ARTS , 34100 Chalcis, Griechenland

    • 20.04.2012, 20:00 Uhr: Mal- und Musikperformance

      Mal- und Musikperformance zur Eröffnung der „Bergedorfer Kunstschau 2012“, mit dem griechischen Künstler Christos Alaveras (Thessaloniki), dem Didjeridoo-Spieler Stefan George (Hamburg) und mit Violoncello (Wittwulf Y Malik), im Innenhof des Schlosses Hamburg-Bergedorf
      Ort: Museum für Bergedorf und die Vierlande Schloss Bergedorf
      Stadt/Land: Bergedorfer Schloßstrasse 4, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 11.03.2012, 14:00 Uhr: 3 reactions to Fukushima - ein Requiem / Komposition

      „3 reactions to Fukushima", ein Requiem, op. 157 / 2012, für Violoncello und elektronische Musik, Uraufführung im Rahmen der Gedenkveranstaltung „toBREAK“, die an die Tsunami- und Atomkraftwerks-Katastrophe von Fukushima (Japan) am 11.3.2011 erinnert
      Ort: Hauptkirche St. Petri
      Stadt/Land: Bei der Petrikirche 2, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 01.12.2011 – 18.12.2011: 5 VOYAGES II

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „5 VOYAGES“, op. 156 / 2011, beim „Streaming Festival Sixth Edition 2011“, vom 1.12. bis 18.12.2011
      Ort: Streaming Festival Sixth Edition 2011 , 2514 HG - The Hague, Niederlande

    • 15.11.2011 – 15.11.2012: THE SOUND OF LIGHT I

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „THE SOUND OF LIGHT,“ op. 147 / 2009, beim „Fermynwoods Contemporary Art Open Online Festival“
      Ort: Montague House
      Stadt/Land: Chancery Lane, Thrapston NN14 4LN, Großbritannien

    • 05.11.2011 – 06.11.2011: Hafensymphonie I

      Präsentation verschiedener Fotoarbeiten und der beiden experimentellen Musikvideos „HAFENSYMPHONIE“, op. 125 / 2002+2011, und „5 VOYAGES“, op. 156 / 2011“, beim „3. Hafencity Walk of Art“, jeweils 12 bis 18 Uhr
      Ort: Hafencity Galerie , Hamburg, Deutschland

    • 23.10.2011, 11:00 Uhr: STEIN-MUSIK II / 2011

      Uraufführung der „STEIN-MUSIK II“, op. 156 B / 2011, für Violoncello Solo, bei der Eröffnung der Skulpturen-Ausstellung von Norbert Jäger (Hamburg)
      Ort: Galerie Mucha
      Stadt/Land: Hamburger Straße 70, 21493 Schwarzenbek, Deutschland

    • 27.09.2011, 19:00 Uhr: INTERMEZZO I

      Uraufführung von „INTERMEZZO“, op. 156 A / 2011, für Violoncello Solo, bei der Verleihung des „BlauLAUT-Preis für interdisziplinäre Kunst 2011“ von „KOINZI-Dance e.V.“ an WILLI DORNER (Wien) für seine interdisziplinäre Tanz-Projektreihe „BODIES IN URBAN SPACES“
      Ort: Hochschule für Bildende Künste, HFBK
      Stadt/Land: Lerchenfeld, Hamburg, Deutschland

    • 07.09.2011: 5 VOYAGES I

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „5 VOYAGES“, 2011, auf der Internetplattform „vimeo“
      Ort: Internet / Vimeo , Deutschland

    • 21.08.2011, 19:00 Uhr: HAFENSYMPHONIE II

      Aufführung der „HAFENSYMPHONIE“, op. 125 / 2002, für Violoncello und elektroakustische Musik und „SKIZZEN“ für Violoncello und Fegselfiguren (von Irene Nestler) in der Ausstellung „NESTLERKUNST“ von Irene und Dieter Nestler (Hamburg)
      Ort: Fabrik der Künste
      Stadt/Land: Kreuzbrook 10/12, 20537 Hamburg
, Deutschland

    • 18.08.2011 – 21.08.2011: DIE SCHNELLE LINDE EDNIL

      Präsentation des Musikvideos „DIE SCHNELLE LINDE EDNIL / 2010“ beim „One Minute Film & Video Festival 2011“, vom 18.8. bis 21.8.2011
      Ort: One Minute Film & Video Festival 2011 , Aarau, Schweiz

    • 22.06.2011, 19:30 Uhr: AUGE-HAND-MUSIK

      Uraufführung des Musikwerkes „AUGE-HAND-MUSIK“, op. 155 / 2011, für Violoncello, elektronische Musik und Sprechchor und Präsentation der Fotoarbeit „AUGE-HAND-KREUZ“ bei der Eröffnung der „5. KUNSTINFEKTE 2011", kuratiert durch „KOÏNZI-DANCE e.V.“, Nele Lipp (Hamburg) und Prof. Dr. med. Winfried L. Neuhuber (Erlangen)
      Ort: Institut für Anatomie LS1 der Universität Erlangen-Nürnberg
      Stadt/Land: Krankenhausstrasse, 91054 Erlangen, Deutschland

    • 19.06.2011 – 28.08.2011: 36:55:17 / 4 ELEMENTS

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „36:55:17 / 4 ELEMENTS“, op. 137,1-4 / 2006, und von 6 experimentellen Videos von Carmen Oberst mit der Musik von Wittwulf Y Malik in der Ausstellung „ROCAILLE PAUXPAS“ im „ForumFormClemenswerth“, vom 19.6. bis 28.8.2011
      Ort: Emslandmuseum Schloss Clemenswerth , 49751 Sögel, Deutschland

    • 19.05.2011 – 22.05.2011: TRANSART / BLECKEDER LICHT

      Präsentation eines 4-teiligen Auschnittes der 16-teiligen Bild-Arbeit „TRANSART / BLECKEDER LICHT“, op. 89 / 1995, im Rahmen der Ausstellung „BERGEDORFER KUNSTSCHAU 2011“
      Ort: Museum für Bergedorf und die Vierlande Schloss Bergedorf
      Stadt/Land: Bergedorfer Schloßstrasse 4, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 08.05.2011, 15:00 Uhr: DAS KONKRETE UND DAS ABSTRAKTE

      Einführungsrede „DAS KONKRETE UND DAS ABSTRAKTE“, zur Eröffnung der Skulpturen-Ausstellung von Hartmut Wolf („lupus“), Hamburg
      Ort: Kunstscheune Radbruch
      Stadt/Land: Schäfer-Ast-Straße 15 A, 21449 Radbruch, Deutschland

    • 13.04.2011 – 30.04.2011: TASTE 9

      Teilnahme am Internationalen Musikprojekt „EXQUISITE CORPSE“, mit dem elektronischen Musikstück „TASTE 9“
      Ort: SoundFjord Gallery
      Stadt/Land: Unit G7 - Studio 28 . 28 Lawrence Road, LONDON - N15 4EG, Großbritannien

    • 27.03.2011 – 06.04.2011: 5. Internationalen triennale der photographie Hamburg

      Orchester der Bilder II / Experimentelle Photographie und Kurzfilme von Carmen Oberst und Wittwulf Y Malik, im Rahmen der 5. Internationalen triennale der photographie Hamburg, Dauer der Ausstellung: 1.4.-6.4.2011
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 18.03.2011: THE SOUND OF LIGHT

      Präsentation des Musikwerkes „THE SOUND OF LIGHT – 7 MEDITATIONS“, op. 147 / 2009, St James’ Minister Grimsby
      Ort: Church St James , Grimsby, Großbritannien

    • 04.02.2011, 19:00 Uhr: DAS SAKRALE UND DIE KUNST

      Einführungsrede „DAS SAKRALE UND DIE KUNST“, zur Eröffnung der Skulpturen-Ausstellung von Oliver Hertel (Hamburg)
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 07.12.2010: WATER

      07.12.2010: Im Internet, bei YouTube: Wittwulf Y Malik, „WATER“, op. 151 / 2010, experimental music video, with piano and playback of electronic and electroacoustic music / electronic and electroacoustic music: Wittwulf Y Malik / piano part: composition and performance: Peter Paulitsch, Rotenburg/Wümme / duration: 9:04 minutes
      http://www.youtube.com/watch?v=U468qBElTa4
      Ort: Internet - Bei YouTube , Deutschland

    • 06.12.2010: PEACE MUSIC IN THE ALPES

      06.12.2010: Im Internet, bei YouTube: Wittwulf Y Malik, „PEACE MUSIC IN THE ALPES“, op. 134,2 / 2008, experimental music video /
      with violoncello / duration 58:24 Sekunden
      http://www.youtube.com/watch?v=-LQI_fZC_Wo
      Ort: Internet - Bei YouTube , Deutschland

    • 05.12.2010: La Lumière de La Chapelle

      05.12.2010: Im Internet, bei YouTube: Wittwulf Y Malik, „La Lumière de La Chapelle“, op. 145 / 2009, experimental music video,
      with violoncello and electroacoustic sounds / duration: 1 minute
      http://www.youtube.com/watch?v=rDS8Qkreuho
      Ort: Internet - Bei YouTube , Deutschland

    • 26.11.2010 – 09.01.2011: FARBKRAFT I+II

      Präsentation der 3-teiligen Fotoarbeit „FARBKRAFT I-2010“ und der 2-teiligen Fotoarbeit „FARBKRAFT II-2010“, jeweils mit einer Audio-CD mit dazu gehörender Musik, vom 27.11.2010-9.1.2011
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 10.11.2010: Cactus Music

      Präsentation des Bildwerkes „CACTUS MUSIC, 2010" in der Ausstellung „HUMAN COLOURS - MUSIC“ bei der „INTERNATIONAL MAIL ART EXHIBITION“
      Ort: Vellideio Cultural Centre , Thessaloniki, Griechenland

    • 20.10.2010, 12:00 Uhr: LONG MUSIC

      Uraufführung des Werkes „LONG MUSIC“, op. 154 / 2010, in 9 Sequenzen, für Live-Violoncello und Playback elektronischer und elektroakustischer Musik, im „Museum der Gegenwart“, im Raum der Arbeiten von Richard Long („Mountain circle“, 1991) und Caspar David Friedrich („Das Eismeer“, 1823/24)
      Ort: Museum der Gegenwart in der Hamburger Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengießerwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 27.08.2010 – 06.10.2010, 19:00 Uhr: URLICHT

      Präsentation der Fotoarbeit „URLICHT“, mit einer Audio-CD einer dazugehörenden elektronischen Musik, im Rahmen einer Ausstellung zum Thema „UR“, vom 27.08. bis 06.10.2010
      Ort: Galerie Morgenland, Reihe Schauplatz
      Stadt/Land: Sillemstrasse 59, 20257 Hamburg, Deutschland

    • 10.07.2010, 20:00 Uhr: LIEBESZEICHEN

      Musikalische Lesung „LIEBESZEICHEN“, mit Texten von Rainer Maria Rilke, Sprecher: Siegfried Jacobs (Theater Kiel), und Musik für Violoncello: Wittwulf Y Malik
      Ort: City Pastoral Kiel
- KirchenKAI
      Stadt/Land: Rathausstr. 5, 24103 Kiel, Deutschland

    • 21.06.2010 – 28.06.2010: Rose Music

      Präsentation des Bildwerkes „ROSE MUSIC“, 2010, in der Ausstellung „HUMAN COLOURS - MUSIC“ bei der „INTERNATIONAL MAIL ART EXHIBITION“, vom 21.06. bis 28.06.2010
      Ort: Syntagma Square , Athen, Griechenland

    • 06.06.2010, 19:00 Uhr: "Musikabend"

      Vorführung des experimentellen Musikvideos „WATER“, op. 151 / 2010, für Live-Klavier und Playback elektronischer und elektroakustischer Musik, Klavier: Peter Paulitsch (Rotenburg/Wümme), im Rahmen der Veranstaltung „ORCHESTER DER BILDER“, Carmen Oberst Projekt „MUSIK“
      Ort: monsun theater
      Stadt/Land: Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 29.05.2010: BUDDHA/WHITE

      Präsentation der elektronischen Musik „BUDDHA/WHITE“, op. 84,5 / 1992, in der „SoundFjord Jukebox“
      Ort: SoundFjord Gallery
      Stadt/Land: Unit G7 - Studio 28 . 28 Lawrence Road, LONDON - N15 4EG, Großbritannien

    • 26.05.2010 – 04.07.2010: Vernetzung

      Präsentation des Bildwerkes „VERNETZUNG/4 ELEMENTS“, im 18/1-Plakatformat (250 x 350 cm), ein „open air-Kunstprojekt“ im öffentlichen Raum, im Rahmen der „Internationalen Bauausstellung (IBA) Hamburg 2010“ vom 26.5. bis 4.7.2010
      Ort: Schleusengärten Galerie , Hamburg-Bergedorf, Deutschland

    • 16.05.2010, 15:00 Uhr: WATER I

      Finissage der Ausstellung „ORCHESTER DER BILDER“, mit einer Vorführung/Projektion des experimentellen Musikvideos „WATER“, op. 151 / 2010, für Live-Klavier und Playback elektronischer und elektroakustischer Musik, Klavier: Peter Paulitsch (Rotenburg/Wümme)
      Ort: Museum Schloss Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Bergedorfer Schloßstrasse 4, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 29.03.2010 – 26.04.2010: Bild-Musik

      Ausstellung der bildnerischen Arbeiten (Fotografie, grafische Notationen) im „monsun theater“-Foyer, vom 29.3. bis 26.4.2010
      Ort: monsun theater foyer
      Stadt/Land: Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 27.01.2010: SHOA

      „SHOAH“, op. 143,2 / 2009, elektroakustische Musik, Präsentation im internationalen Kunst-Internetprojekt „Shoa Film Project“ / Realisation in the framework of [NewMediaArtprojectNetwork]||:cologne“
      Ort: Internet , Realisation in the framework of [NewMediaArtprojectNetwork]||:cologne, Deutschland

    • 11.01.2010 – 13.03.2010: arte sonante

      Ausstellung von 17 Bildwerken (Fotografien und grafische Notationen) in der Ausstellung „arte sonante“, vom 11.1. bis 13.3.2010
      Ort: Roland Berger Strategy Consultants GmbH
      Stadt/Land: Bockenheimer Landstraße 2-8, 60306 Frankfurt am Main, Deutschland

    • 10.01.2010, 15:00 Uhr: Paradiesgarten

      Uraufführung des Werkes „Paradiesgarten I+II / 2010“, für Violoncello Solo, zur Eröffnung der Ausstellung „Paradiesgarten“ von Sonia Jakuschewa und Jan Koblasa in der Kirche und im Gemeindehaus Hamburg-Blankenese
      Ort: Kirche am Markt
      Stadt/Land: Mühlenberger Weg 64a, 22587 Hamburg-Blankenese, Deutschland

    • 29.11.2009, 14:00 Uhr: Stein-Musik III

      Uraufführung des Werkes „Stein-Musik III / 2009“, für Violoncello Solo, im Bildhauer-Atelier von Norbert Jäger
      Ort: Bildhauer-Atelier von Norbert Jäger
      Stadt/Land: Möllers Kamp, 21029 Hamburg-Bergedorf, Deutschland

    • 31.10.2009, 19:00 Uhr: NT#304

      Uraufführung des Werkes „NT#304“, op. 149 / 2009, für Violoncello und elektronische Musik, im Rahmen der Ausstellung „NT - Die Gerschlerbibel / Anleitung zum Fliegen“ von Dieter Gerschler (Hamburg)
      Ort: Kulturkirche St. Johannis
      Stadt/Land: Max-Brauer-Allee 199, 22765 Hamburg-Altona, Deutschland

    • 21.08.2009 – 23.08.2009: The Angel of Fire

      Präsentation des Kurzfilms „The Angel of Fire“, op. 146 / 2009, beim „one minute / international film & video festival Aarau 2009“, vom 21.8. bis 23.8.2009
      Ort: Kino Schloß , Aarau, Schweiz

    • 27.07.2009 – 30.08.2009: loosen the notes in a silver shower

      Präsentation des Klangwerkes „loosen the notes in a silver shower“, op. 140 / 2008, with a poem by Percy Bysshe Shelly, in der Reihe „Hipersonica-SoundLAB VI - soundPOOL“ beim „FILE - Electronic Language Festival 2009“, vom 27.7. bis 30.8.2009
      Ort: FILE - Electronic Language Festival 2009 , Sao Paulo, Brasilien

    • 29.05.2009 – 06.06.2009: Leise leise

      Präsentation des experimentellen Musikwerkes „Leise leise“, op. 144 / 2009, elektroakustische Musik, hommage à Carl Maria von Weber, beim „Work Ouverture Projekt“ des „39. Festival Synthese Bourges 2009“ des „Institut International de Musique Electroacoustique de Bourges“, vom 29.5. bis 6.6.2009
      Ort: Institut International de Musique Electroacoustique de Bourges
      Stadt/Land: Place de Malraux, Bourges, Frankreich

    • 10.05.2009, 18:00 Uhr: KUNSTINFEKTE IV

      Konzert mit den Werken „Three reactions to Tchernobyl“, op. 58 / 1986, und „Sternenlicht“, op. 83 / 1992, zur Eröffnung der Ausstellung „KUNSTINFEKTE IV“, im Treppenhaus des Anatomischen Instituts der Universität Erlangen
      Ort: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
      Stadt/Land: Krankenhausstrasse, 91054 Erlangen, Deutschland

    • 08.05.2009 – 14.06.2009: Who am I

      Teilnahme mit der Photographie „The Others and I – Who am I?“, 2009, an der Mail-Art Gruppenausstellung „Io, gli Altri“ vom 8.5. bis 14.6.2009
      Ort: Galerie der Biblioteca Civica Italo Calvino , Torino, Italien

    • 31.03.2009, 19:30 Uhr: PETER RÜHMKORF I

      „EIN ABEND FÜR PETER RÜHMKORF“, Aufführung der Texte von Peter Rühmkorf „Das Niedere Hohelied“ und „Über Gräber vorwärts“, mit Regina Schulte am Hülse (Text und Gesang, Hamburg) und Wittwulf Y Malik (Violoncello), veranstaltet vom „Kulturforum Hamburg e.V.“, zu Gast im „monsun theater“
      Ort: monsun theater
      Stadt/Land: Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 05.03.2009 – 12.03.2009: On CDOs and Double Clubs

      Präsentation des experimentellen Musikvideos „36:55:17 / 4 elements“, op. 137, 1-4 / 2006, Hommage à Alexandre Skrjabin“, während der Ausstellung „On CDOs and Double Clubs“ vom 5.3. bis 12.3.2009 in der Galerie August Art
      Ort: Galerie August Art , London, Großbritannien

    • 18.12.2008, 18:00 Uhr: Tiefsee

      Aufführung des Werkes „singing with whales", op. 60 / 1987, für Violoncello und Tonband (originale Walgesänge), erweitert durch die Wasserklangbilder-Projektion von Alexander Lauterwasser (die Reaktion des vom Cello mit Mikrofon abgenommenen Klanges auf das Wasser in einer Schale und deren Projektion auf Großbildleinwand), zur Eröffnung der Ausstellung „Tiefsee“ im „Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum“
      Ort: Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum
      Stadt/Land: Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt, Deutschland

    • 14.12.2008, 15:00 Uhr: Pression-Experiment

      Arbeit am Werk „Pression-Experiment“, das mit der 12. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergedorf erschaffen wurde, und Uraufführung des Stückes im Rahmen des Projekts „KLANGRADAR 3000“ des Hamburger Landesmusikrates
      Ort: Christianskirche Hamburg-Ottensen
      Stadt/Land: Am Ottenser Marktplatz 6, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 01.12.2008 – 31.12.2008: where?

      Teilnahme mit dem Bildwerk „where?“ an der Ausstellung „Matenme porque me Muero“, zum 60-jährigen Bestehen der „Universellen Menschenrechte“, vom 1.12. bis 31.12.2008
      Ort: Secretaria de Educatión , Mexico City, Mexiko

    • 29.11.2008: Musikvideo 36:55:17 / 4 elements I

      Dauerinstallation des Musikvideos „36:55:17 / 4 elements“, op. 137,1-4 / 2006, hommage à Alexander Skrjabin, im Florean Museum, Baia Mare
      Ort: Florean Museum , Baia Mare, Rumänien

    • 08.11.2008, 20:00 Uhr: Wasser I

      Konzert mit verschiedenen eigenen Werken, u.a. mit „Wasser“, op. 72 / 1989, Trio für Violoncello, Klavier und Schlagzeug (Violoncello: Wittwulf Y Malik / Piano: Peter Paulitsch, Rotenburg/Wümme / Schlagzeug: Thomas Arp, Reinbek), im Rathaus Rotenburg/Wümme, zum 20-jährigen Jubiläum des „Kunstvereins Rotenburg“
      Ort: Rathaus Rotenburg, Ratssaal , 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 01.11.2008: sound:space

      Präsentation des Werkes „love music“, op. 62 A / 1989, elektro-akustische Musik/Klanghörspiel, beim „sound:space / sound art symposium“
      Ort: South Hill Park Digital Media Centre , Bracknell, Großbritannien

    • 13.09.2008 – 18.09.2008: W.A.T.E.R. II

      Präsentation des Musikvideos „W.A.T.E.R.“, op. 137,2 / 2006 beim „3rd INTERNATIONAL FILM FESTIVAL ON WATER - Voices From The Water“, Bangalore, vom 13.9. bis 18.9.2008
      Ort: Museum , Bangalore, Karnataka, Indien

    • 30.08.2008 – 20.09.2008: Our Planet

      Präsentation des elektroakustischen Werkes „Our Planet,“ op. 142 / 2008, beim Festival „Garden of Delights 2008 / Yeosu International Art Festival“, vom 30.8. bis 20.9.2008
      Ort: Yeosu International Art Festival , Yeosu, Südkorea

    • 04.08.2008 – 31.08.2008: love music

      Präsentation des Werkes „love music“, op. 62A / 1989, elektro-akustische Musik/Klanghörspiel, im Rahmen des Projektes „SoundLab Channel V“, in der Ausstellung „FILE 2008 - Electronic Language International Festival“, vom 4.8. bis 31.8.2008
      Ort: SESI Cultural Centre
      Stadt/Land: Av. Paulista, Sao Paulo, Brasilien

    • 06.07.2008, 12:00 Uhr: Stein I+II

      Uraufführung der Werke „Stein I+II“, op. 141,1+2 / 2008, für Violoncello und elektronische Musik zur Einweihung einer Skulpturengruppe von Norbert Jäger (Hamburg) im Bergedorfer Rathauspark
      Ort: Rathauspark Hamburg-Bergedorf , 21029 Hamburg, Deutschland

    • 30.05.2008 – 08.06.2008: loosen the notes

      Präsentation des Werkes „loosen the notes in a silver shower“, op. 140 / 2008, mit einem Gedicht von Percy Bysshe Shelly, im Work „Overture Project“ des „38. Festival Synthese Bourges 2008“, vom 30.5. bis 8.6.2008
      Ort: Festival Synthese Bourges 2008
      Stadt/Land: Place Andre Malraux, Bourges, Frankreich

    • 06.05.2008, 18:00 Uhr: NT#295

      Uraufführung des Werkes „NT#295“, op. 139 / 2008, für Violoncello und elektroakustische Musik, zur Eröffnung der Ausstellung „NT-Die Gerschlerbibel - Anleitung zum Fliegen“ von Dieter Gerschler
      Ort: ver.di Bildungs- und Begegnungszentrum Clara Sahlberg
      Stadt/Land: Paul Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Deutschland

    • 01.04.2008 – 13.04.2008: Licht-Musik

      Audio-Installation des Werkes „Licht-Musik“, op. 102,4 / 1997, im Rahmen der Ausstellung „Art is not mute“, vom 1.4. bis 13.4.2008
      Ort: Uppsala Museum of Art , Uppsala, Schweden

    • 29.03.2008, 20:00 Uhr: p-40

      Solokonzert mit eigenen Werken für Violoncello und Elektronik und Video-Projektion div. eigener Musikvideos, eine Veranstaltung von „KuBaSta e.V.“
      Ort: Kapelle p-40
      Stadt/Land: Friedrichsberger Strasse, Hamburg, Deutschland

    • 23.11.2007, 20:00 Uhr: Die lange lange Strasse lang

      Aufführung von „Die lange lange Strasse lang“ (1947), eine Erzählung von Wolfgang Borchert, in einer Fassung für Sprecher und Violoncello und elektronische Klänge, mit Hannes Schlunk (Sprecher, Hamburg) und Wittwulf Y Malik (Violoncello und Tonband mit elektronischen Klängen), zum „Internationalen Wolfgang Borchert-Symposium Hamburg 2007“
      Ort: Museum Schloß Reinbek
      Stadt/Land: Schloßstr. 5, 21465 Reinbek, Deutschland

    • 15.11.2007 – 17.11.2007: Peace Music

      Präsentation des elektroakustischen Werkes „peace music“, op. 55 / 1985, beim „3rd Digital Art Festival Rosario/Argentina“, vom 15.11.2007-17.11.2007
      Ort: 3rd Digital Art Festival Rosario , Rosario, Argentinien

    • 01.11.2007 – 30.11.2007: Indian Sea

      Präsentation des Soundscape „Indian Sea“ beim „FONLAD - Digital Art Festival Coimbra“
      Ort: FONLAD - Digital Art Festival , Coimbra, Portugal

    • 25.10.2007 – 28.10.2007: Streaming Festival

      Präsentation des Musik-Videos „36:55:17 / 4 elements“, op. 137, 1-4 / 2006, beim „Streaming Festival {The Hague}“
      Ort: Streaming Festival {The Hague} , Den Haag, Niederlande

    • 14.07.2007, 21:00 Uhr: „singing with whales” im Schreberbad

      Aufführung des Werkes „singing with whales“, op. 60 /1986, für Violoncello und Tonband (originale Walgesänge), beim Open Air-Festival des „Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig“ im Schreberbad
      Ort: Schreberbad Leipzig
      Stadt/Land: Schreberstrasse 15, 04109 Leipzig, Deutschland

    • 10.06.2007, 21:00 Uhr: E835 / Microton - science+sounds

      Uraufführung von „E835 - Fadenförmige Korrosion“ (mit Filmmaterial der „Encyclopaedia Cinematographica“ und mit Musik von Wittwulf Y Malik für elektronisch bearbeitetes Violoncello und computergesteuerte elektronische Musik) beim Themenabend „Microton - science+sounds“ des „Hamburger Kurzfilmfestivals 2007“
      Ort: Metropolis-Kino
      Stadt/Land: Kleine Theaterstr. 10, 20354 Hamburg, Deutschland

    • 05.05.2007, 21:00 Uhr: Lange Nacht

      Live-Aufführung div. Kompositionen für Violoncello und Elektronik, als Teil der „Langen Nacht der Hamburger Museen“
      Ort: Kunsttreppe
      Stadt/Land: Caffamacherreihe 1, Hamburg, Deutschland

    • 15.04.2007, 19:30 Uhr: KOINZI-Dance-Jubiläum

      Tanz-Klang-Performance mit Sarah van Praagh (Tanz, Hilversum) und Wittwulf Y Malik (Violoncello) zum 10-jährigen Jubiläum des Vereins „KOINZI-Dance e.V.“
      Ort: Architektur-Centrum Hamburg
      Stadt/Land: Stephansplatz 5, Hamburg, Deutschland

    • 02.02.2007, 20:00 Uhr: HIT

      Audio-Installation des Werkes „Licht-Musik“, op. 102,4 / 1997
      Ort: Galerie HIT , Göteborg, Schweden

    • 01.01.2007, 20:00 Uhr: MACRO

      Vorführung des experimentellen Musik-Videos „://selfportrait - a show for Bethlehem“, op. 135 / 2001,
      Ort: "MACRO"/Museo Arte Contemporaneo Rosario , Rosario, Argentinien

    • 18.12.2006: Casoria Museum

      Schenkung des experimentellen Musik- Videos „://selfportrait - a show for Bethlehem“, op. 135 / 2001, für eine Dauerinstallation und für die Sammlung, an das „Casoria Museum / International Contemporary Art Center“
      Ort: Casoria Museum
      Stadt/Land: Via Duca D´Aosta 63/A, Casoria (Napoli), Italien

    • 06.12.2006, 20:00 Uhr: MAC

      Vorführung des experimentellen Musik-Videos „://selfportrait - a show for Bethlehem“, op. 135 / 2001
      Ort: „MAC“/Museo Arte Contemporaneo , Santa Fe, Argentinien

    • 01.12.2006, 20:00 Uhr: White Room

      Performance „White Room / Klangkunst, Perkussiver Tanz, Video“, mit: Ge-Suk Yeo (Stimme, elektroakustische Musik, Video, Hamburg), Mizuki Wildenhahn (Perkussiver Tanz, Hamburg), Wittwulf Y Malik (Violoncello)
      Ort: kunstraum ebene 14+
      Stadt/Land: Mexikoring, Hamburg, Deutschland

    • 28.10.2006, 16:00 Uhr: Sootbörn-Fest

      Trio-Klangperformance mit: Wittwulf Y Malik (Violoncello), Heinz-Erich Goedecke (Posaune, Hamburg) und Hans Schüttler (Piano, Stade), zur Wiedereröffnung des Künstlerhauses Sootbörn
      Ort: Künstlerhaus Sootbörn
      Stadt/Land: Sootbörn 22, 22453 Hamburg, Deutschland

    • 13.10.2006, 21:00 Uhr: Der geheime Wald, secrets forest II

      Trio-Klangperformance „Der geheime Wald, secrets forest“ mit: Trautonia Capra (Gesang, Theremin, Hamburg), Matthias Schuster (Electronics, Hamburg), Wittwulf Y Malik (Violoncello), in der „Pflanzenkapelle“ Wilhelmsburg (ehemalige Friedhofskapelle Mengestrasse)
      Ort: „Pflanzenkapelle“
      Stadt/Land: Georg-Wilhelm-Strasse, Hamburg, Deutschland

    • 30.09.2006 – 29.10.2006: Grasschatten

      Beteiligung mit der Fotografie „Grasschatten“ an der „12. Kunstausstellung Natur - Mensch“ der Nationalparkgemeinde Sankt Andreasberg und des „Nationalparks Harz“, Dauer: 30.9. bis 22.10.2006
      Ort: Rathaus-Scheune Sankt Andreasberg
      Stadt/Land: Dr.-Willi-Bergmann-Strasse 23, 37444 Sankt Andreasberg, Deutschland

    • 20.09.2006 – 23.09.2006: 4 elements

      Videoinstallation des experimentellen Musikvideos „36:55:17 / 4 elements, hommage à Alexander Skrjabin“, op. 137,1-4 / 2006, bei den II. Obinger Kunsttagen, vom 20.09. bis zum 23.09.2006
      Ort: "Gasthof zur Post"
      Stadt/Land: Wasserburger Strasse 1, 83119 Obing, Deutschland

    • 09.09.2006, 17:00 Uhr: Der geheime Wald, secrets forest I

      Trio-Klangperformance „Der geheime Wald, secrets forest“ mit: Trautonia Capra (Gesang, Theremin, Hamburg), Matthias Schuster (Electronics, Hamburg), Wittwulf Y Malik (Violoncello), vor der japanischen Pagode, während der „Landesgartenschau Winsen 2006“ und Teil der „Pflanzenkunst“ (im Rahmen des Hamburger Tages)
      Ort: Landesgartenschau, Stadtpark , 21423 Winsen/Luhe, Deutschland

    • 22.07.2006, 11:15 Uhr: bridges, op. 133

      Aufführung von „bridges“, op. 133 / 2005, für Violoncello und computergesteuerte elektronische Musik,
      zur Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
      Ort: Auditorium Maximum der Universität Erlangen
      Stadt/Land: Schlossplatz 4, 91054 Erlangen, Deutschland

    • 08.07.2006, 12:00 Uhr: Stille Momente

      „Stille Momente / 5-Minuten-Konzerte“ (Raumklang-Violoncello-Performances), in einem separaten Raum, zwischen 12 bis 18 Uhr, zur Einweihung des Atelierhauses bei der Trittauer Wassermühle durch die „Kulturstiftung Stormarn der Sparkasse Holstein“
      Ort: Atelierhaus bei der Trittauer Wassermühle
      Stadt/Land: Am Mühlenteich 3b, 22946 Trittau, Deutschland

    • 07.07.2006 – 30.07.2006: Bethlehem

      Vorführung des experimentellen Musik-Videos „://selfportrait - a show for Bethlehem“, op. 135 / 2001
      Ort: Al Kahf Art Gallery, International Centre
      Stadt/Land: Paul Strasse 6, Bethlehem, Palästina

    • 24.06.2006, 21:00 Uhr: Das Institut live

      Im mehrdimensionalen Ausstellungsprojekt des „Instituts für Telenautik“, HfbK Hamburg, eine Klangperformance vom „Institut“, mit: Trautonia Capra (Stimme, Theremin, Hamburg), Matthias Schuster (Elektronik, Vor Ort Sampling, Hamburg), Wittwulf Y Malik (Violoncello)
      Ort: Jaffe / o6
      Stadt/Land: Jaffestrasse 14, Hamburg-Wilhelmsburg, Deutschland

    • 23.06.2006, 20:30 Uhr: Feuer/Licht, op 69 A

      Aufführung des Werkes „Feuer/Licht“, op. 69 A / 1989, durch Matthias Kaul (Percussion, Glasharmonika, Winsen) im Rahmen der Konzertreihe „Zeitgenössische Musik in Winsen“
      Ort: Altes Forsthaus Habichthorst
      Stadt/Land: Lüneburger Strasse 220, 21423 Winsen/Luhe, Deutschland

    • 02.06.2006, 11:00 Uhr: „L´eau (H2o)“

      Beteiligung mit dem Tonband-Werk „Ode to the Water“, op. 136 / 2006, beim „Oeuvre Ouverte 36e Festival Synthese Bourges 2006“
      Ort: IMEB / Institut International de Musique Electroacoustique de Bourges
      Stadt/Land: Place Andre Malraux, 18001 Bourges Cedex, Frankreich

    • 17.05.2006 – 06.06.2006, 11:00 Uhr: La Lectura - Reading

      Beteiligung am Mail-Art-Projekt „La Lectura - Reading“ mit einer Fotografie (10x15 cm, M. lesend in der Eisenbahn von London nach Brighton), Ausstellung im Rahmen des „Day of Galician Literature“
      Ort: Biblioteca Publica de Cal
      Stadt/Land: Paseo Roman Lopez 9, 36650 Caldas de Reis, Pontevedra Galicia, Spanien

    • 17.05.2006, 20:00 Uhr: Satie Verspielt

      Uraufführung des Werkes „4 Satiesounds“, op. 138 / 2006, für Violoncello, Tonband (elektro-akustische Klänge) und ein Sprechquartett beim Konzert-Abend „Satie Verspielt“ (zum 140. Geburtstag von Eric Satie)
      Ort: Christianskirche am Klopstockplatz
      Stadt/Land: Am Ottenser Marktplatz 6, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 10.03.2006 – 12.04.2006: The Map

      Beteiligung mit meiner grafischen Notation „. . . and everywhere is music“, 2006, beim Internationalen Mail-Art-Projekt „The Map“ (Hommage à Mario Quintana), veranstaltet von: „Secretaria Municipal da Cultura-Coordenação de Artes Plásticas“ und Atelier „Livre Oficina de Technologies Digitalis-Mara Caruso“
      Ort: Prefeitura Municipal de Porto Alegre
      Stadt/Land: Av. Erico Verissimo 207, Porto Alegre, Brasilien

    • 09.02.2006, 20:00 Uhr: Annunziata

      „Annunziata - Licht und Schattenseiten von Carola Goldschmidt“, Theater mit Musik, Regina Schulte am Hülse (Schauspiel und Gesang, Hamburg), Wittwulf Y Malik (Violoncello), Christoph Roethel (Regie, Hamburg)
      Ort: monsun theater Hamburg
      Stadt/Land: Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 12.11.2005, 20:00 Uhr: Erich Kästner - Texte! II

      Cello-Klangperformances zu den Gedichten von Erich Kästner und anderen Autoren, Lesung durch Michael Wiebking (Schleswig)
      Ort: Kulturzentrum Wassermühle Trittau
      Stadt/Land: Theodor-Storm-Strasse 8, 22946 Trittau, Deutschland

    • 05.11.2005, 20:00 Uhr: Erich Kästner - Texte! I

      Cello-Klangperformances zu den Gedichten der Erich Kästner-Lesung durch Michael Wiebking (Schleswig)
      Ort: Kulturzentrum Altes Amtsgericht Petershagen
      Stadt/Land: Mindener Strasse 16, 32469 Petershagen, Deutschland

    • 30.10.2005, 11:30 Uhr: KunstHaus am Schüberg

      Cello-Klangperformance (interpretierend deren Arbeiten), zur Eröffnung der Ausstellung der Künstler Anne Schulte-Huxel und Jan Schröder
      Ort: KunstHaus am Schüberg
      Stadt/Land: Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammerbek, Deutschland

    • 26.10.2005, 21:00 Uhr: INDRA

      Konzert mit dem „Trio-Communication“ (Gina Schulte am Hülse, Gesang, Hamburg / Stefan Schubert, Gitarre, Hamburg / Wittwulf Y Malik, Violoncello), veranstaltet von „Emergenza“
      Ort: INDRA-Club - where the Beatles played first
      Stadt/Land: Große Freiheit 64, Hamburg-St. Pauli, Deutschland

    • 24.09.2005, 17:00 Uhr: HAWOLI

      Cello-Klangperformance im Rahmen der Skulpturen-Ausstellung des Künstlers HAWOLI (zu seinem 70. Geburtstag)
      Ort: Stiftung Kunstverein Springhornhof Neuenkirchen
      Stadt/Land: Tiefe Strasse 4, 29643 Neuenkirchen (bei Soltau), Deutschland

    • 10.09.2005 – 11.10.2005: Hören und Sehen IV

      Beteiligung an der Gruppenausstellung „Hören und Sehen IV“ (grafische Partituren, Installationen, Videos) mit einer graphischen Notation und einer Cello-Klangperformance im Rahmen der Ausstellung am 10.9.2005, 20 Uhr, veranstaltet von „TonArt e.V.“, gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg
      Ort: kunstraum ebene 14+
      Stadt/Land: Mexikoring II, Hamburg, Deutschland

    • 05.08.2005, 20:00 Uhr: Forum: Raum - Klang - Bewegung

      Musik-Tanz-Performance „Forum: Raum - Klang - Bewegung“ mit Ge-Suk Yeo (vocals, electro acoustic sounds, Korea/Germany), Kissok Cho (dance, choreography, Korea), Wittwulf Y Malik, (Violoncello, Deutschland)
      Ort: "Werkstattraum", Monsun Theater
      Stadt/Land: Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 20.06.2005, 15:00 Uhr: bridges

      Uraufführung von „bridges“, op. 133 / 2005, für Violoncello und elektronische computergesteuerte Musik, gewidmet Heinz Lohmann, aus Anlass der Verabschiedung von Prof. Heinz Lohmann als Vorstandssprecher des „LBK Hamburg“
      Ort: Hotel Hafen Hamburg
      Stadt/Land: Seewartenstrasse 9, 20459 Hamburg, Deutschland

    • 01.02.2005: Dove leggono le donne

      Beteiligung mit einem Foto (10x15 cm, M. lesend in der Eisenbahn von London nach Brighton) beim Mail-Art-Projekt „Dove leggono le donne“ (Wo Frauen lesen) von Antonella Prosa Guirleo, Ausstellung der Arbeiten der teilnehmenden Künstler: Februar 2005: im Centro Civico Foscolo (Mi) / März 2005: in der Galleria Sofonisba, Anguissolo di Torino / Mai 2005: im Spazier Gheroarte, Corsico (Mi) / August 2005: in der Comune di Breia (Vc) / Oktober 2005: im Instituto Italiano di Cultura, Lima, Peru
      Ort: Galleria Sofonisba
      Stadt/Land: Anguissolo di Torino, Torino, Italien

    • 04.12.2004, 19:00 Uhr: Homunkulus - Die Erzeugung

      Die Videoinstallation: „Bruno Taut: Der Weltbaumeister / Architektur-Schauspiel für symphonische Musik“, op. 111 / 2000, als Beitrag zur Gruppenausstellung „Homunkulus - Die Erzeugung“
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 28.09.2004, 17:30 Uhr: WasserBlicke

      Cello-Klangperformance zum Thema „Wasser“, zur Eröffnung der Fotografie-Ausstellung „WasserBlicke“ von Brigitta Klotz (Hamburg), im Rahmen des öffentlichen Symposiums „Warnsignal Klima: Genug Wasser für alle?“
      Ort: Audimax im Geomatikum der Universität Hamburg
      Stadt/Land: Bundesstrasse 55, Hamburg, Deutschland

    • 27.08.2004 – 26.09.2004, 19:00 Uhr: F.I.R.E.

      F.I.R.E. = Freie Ideen Resonanz Energie: Meine TRANSART-Fotografien und grafischen Notationen, in einer gemeinsamen Ausstellung mit Richard Hartwell´s Malerei (Hamburg), zur Eröffnung eine Performance-Lesung von Richard Hartwell mit einer Cello-Klangperformance von Wittwulf Y Malik
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 14.05.2004, 20:00 Uhr: five sequences

      Live-Aufführung des Werkes „five sequences“, aus dem Projekt „Gong-Gan Son - Der Klang im Raum “, für Stimme und Violoncello, von Ge-Suk Yeo (Hamburg): Stimme: Ge-Suk Yeo, Violoncello: Wittwulf Y Malik
      Ort: Klang-Centrum
      Stadt/Land: Ifflandstrasse 69, Hamburg, Deutschland

    • 08.05.2004, 19:00 Uhr: Projektionen

      In der Ausstellung „Projektionen / Multimediakunst von Claudia Liekam“ Aufführung vom Video „Orphelia“ mit Live-Interpretation der „Musik zum Video Orphelia“, op. 131 / 2004, mit Violoncello und Elektronik
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 16.04.2004, 19:00 Uhr: Gruppe Grün 2004

      Cello-Klangperformance zur Eröffnung der Ausstellung der „Gruppe Grün“ (Bremen)
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Sootbörn
      Stadt/Land: Sootbörn 22, 22453 Hamburg, Deutschland

    • 07.03.2004, 15:00 Uhr: Nature and Balance

      Uraufführung des Werkes „9 energies“, op. 130 / 2004, für Violoncello und Tonband (elektro-akustische und elektronische Musik), zur Eröffnung der Ausstellung „nature & balance“ von Elke Markopoulos (Fischerhude)
      Ort: Städtische Galerie im Königin-Christinenhaus Zeven
      Stadt/Land: Lindenstrasse 111, 27404 Zeven, Deutschland

    • 23.01.2004 – 25.02.2004: Hommage à Leos Janacek

      Bild-Musik-Werk „und Moskau ist soweit . . .“, op. 97 / 1997, Tonband-Produktion (für eine Audio-Installation) und Bildarbeit von Sonia Jakuschewa (Hamburg), zur gemeinsamen Bild-Musik-Installation, in der Ausstellung „Hommage à Leos Janacek“, veranstaltet vom „Haus der Kunst“ der Stadt Brünn, der „Leos Janacek-Stiftung“und der„ARS Publik -Deutsch-Tschechische und Slowakische Gesellschaft“
      Ort: Haus der Kunst der Stadt Brünn , 602000 Brno / Brünn, Tschechoslowakei

    • 06.01.2004, 20:00 Uhr: NT#329

      Cello-Klangperformance zur „NT-Seite 329“, zur Finissage der Ausstellung „NT-Die Gerschlerbibel - Anleitung zum Fliegen“ von Dieter Gerschler (Hamburg)
      Ort: "S.K.A.M."-Galerie
      Stadt/Land: Reeperbahn 1, Hamburg, Deutschland

    • 06.12.2003 – 07.01.2004, 19:30 Uhr: buegelart.komm

      Beteiligung an der Gruppenausstellung „buegelart.komm“ mit dem TRANSART-Werk „Duisburger Wassermusik“, op. 128 / 2003, Fotografien und grafische Notationen
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 28.11.2003 – 31.12.2003: Kunststück

      Ausstellung „visible music / arte sonante“, grafische Notationen, zusammen mit Hannes Wienert (Hamburg), Eröffnung am 28.11.2003, Werkstattgespräch und Konzert am 7.12.2003, 18 Uhr
      Ort: "Kunststück", Galerie und Stiller Raum
      Stadt/Land: Amandastrasse 44, 20357 Hamburg, Deutschland

    • 29.10.2003 – 30.11.2003, 18:00 Uhr: Operation Mankind

      Beteiligung am Mail-Art-Projekt „Operation Mankind“ von Hans Braumüller (Hamburg) mit einer Bild-Noten-Collage, veranstaltet vom Vorstand des „LBK Hamburg“ und dem Verein „Kunst im LBK Hamburg e.V.“
      Ort: Kunstkabinett
      Stadt/Land: Friedrichsberger Strasse 56, Haus C, III. Stock, 22081 Hamburg, Deutschland

    • 02.10.2003, 20:00 Uhr: Offene Ohren

      Duo-Auftritt mit Ge-Suk Yeo (Gesang, Hamburg) beim Festival „Offene Ohren-Improvisierte Musik in Hamburg“, organisiert von „TonArt Hamburg e.V.“
      Ort: Forum der Hochschule für Musik und Theater
      Stadt/Land: Milchstrasse, Hamburg, Deutschland

    • 08.09.2002, 10:00 Uhr: Hafensymphonie

      Ausstellung der Fotografie- und grafischen Notationssequenz und Uraufführung des Werkes „Hafensymphonie“, op. 125 / 2002, für Violoncello und elektroakustische Musik (Klänge vom Hamburger Hafen, vom Tonband), im Rahmen eines Kunst-Aktions-Wochenendes rund um den Grossneumarkt, veranstaltet von „ART meets Grossneumarkt“
      Ort: "Galerie X"
      Stadt/Land: Steinwegpassage 4, Hamburg, Deutschland

    • 26.06.2002 – 27.07.2002: transitions

      Ausstellung „transitions“ mit TRANSART-Werken, während der „2. Triennale der Photographie Hamburg 2002“ in der Galerie C15 (Sammlung Ulla & Heinz Lohmann), Einführung durch die Kuratorin Sylvia Knittel, und Live-Aufführung von „5 Sätze für Violoncello Solo / aus Italien“, op. 12 / 1981
      Ort: Galerie C15
      Stadt/Land: Kanalstrasse 15, 22085 Hamburg, Deutschland

    • 25.05.2002, 22:00 Uhr: Nachtblüten

      Cello-Konzerte um 22 Uhr und um 23 Uhr (je halbstündig) zur „Langen Nacht der Hamburger Museen“ im Altbau-Treppenhaus der Hamburger Kunsthalle, u.a.: „Five Moments“, op. 84 A / 2001, für Violoncello und Tonband (computergesteuerte elektronische Musik)
      Ort: Hamburger Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 27.04.2002, 18:00 Uhr: while

      Gruppen-Fotografie-Ausstellung „while“ zur „2. Triennale der Photographie Hamburg 2002“, Beteiligung mit div. TRANSART-Werken, zur Eröffnung der Ausstellung am 27.4.2002, 18 Uhr, ein Klangperformance-Duo mit Peza Boutnari (Schlagwerk, Hamburg)
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 20.03.2002, 16:00 Uhr: Innehalten

      „Innehalten - Lyrik - Eurythmie - Musik“, Cello-Klangperformances zu den Texten und Bewegungsabläufen von Andrea Veronica Held (Hamburg) & Friedrike Knabe (Hamburg), 5 Veranstaltungen: am 20.3.2002, 16 Uhr, im Tobias Haus, am Hagen 6, Ahrensburg / am 21.3.2002, 20 Uhr, im Goldbekhaus, Moorfurthweg 9, Hamburg / am 23.3.2002, 20 Uhr, in der Michaelis Kirche, Schenefelder Landstrasse 38, Hamburg / am 24.3.2002, 20 Uhr, im Gemeindehaus, Heimfelder Strasse 67, Hamburg / am 28.3.2002, 20 Uhr, im Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12, Hamburg
      Ort: Tobias Haus
      Stadt/Land: Am Hagen 6, 22926 Ahrensburg-Ahrensfelde, Deutschland

    • 21.11.2001, 20:00 Uhr: Klang-Räume

      Abend-Doppel-Konzert, u.a. mit „Five Moments“, op. 84 A / 2001, für Violoncello und Tonband (computergesteuerte elektronische Musik), beim „Open Jazz“-Festival des „Jazzbüro Hamburg e.V.“ („Internationales Festival des neuen Jazz Hamburg“): 20 Uhr in der „St. Johanniskirche Altona“, Max-Brauer-Allee, und um 22 Uhr im „Fundbureau“, Stresemannstrasse 114
      Ort: St. Johanniskirche Altona
      Stadt/Land: Max-Brauer-Allee, Hamburg, Deutschland

    • 11.09.2001 – 03.10.2001: visible music / arte sonante / Reihe Schauplatz

      Gemeinsame Ausstellung „visible music / arte sonante“, grafische Notationen, mit Hannes Wienert (Hamburg), zur Eröffnung am 7.9.2001 Live-Musik von Hannes Wienert (Blasinstrumente) und Wittwulf Y Malik (Violoncello) / am 11.9.2001 ein Werkstattgespräch und Konzert von Hannes Wienert
      und Wittwulf Y Malik, Dauer der Ausstellung: 11.9. bis 3.10.2002
      Ort: Galerie Morgenland
      Stadt/Land: Sillemstrasse 79, 20257 Hamburg, Deutschland

    • 25.08.2001, 19:30 Uhr: Stille - Stille

      Uraufführung von „Stille . . . Stille . . .“, op. 120 / 2001, für Violoncello und Tonband (elektroakustische Musik), zur Retrospektive-Ausstellung des Künstlers Manfred Billinger
      Ort: Maximilianspark
      Stadt/Land: Alter Grenzweg 2, 59071 Hamm, Deutschland

    • 21.07.2001, 8:30 Uhr: Five Moments

      Konzert, u.a. mit "Five Moments", op. 84 A / 2001, für Violoncello und Tonband (computergestuerte elektronische Musik), zur Promotionsfeier der Medizinstudenten der Universität Erlangen
      Ort: Audimax der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität , Erlangen, Deutschland

    • 23.06.2001, 11:00 Uhr: Cello in der Peccia

      Cello-Klangperformance auf einem Felsen im Bachlauf der Peccia, zur Naturtrauung von Almut und Alex Näf (Leiter der dortigen „Scuola di Scultura“)
      Ort: Bach Peccia , CH-6695 Peccia, Vallemaggia - Ticino, Schweiz

    • 27.05.2001, 15:00 Uhr: scriptito / post scripta

      Aufführung von „Five Moments“, op. 84 A / 2001, für Violoncello und Tonband (computergesteuerte elektronische Musik), zur Finissage der Ausstellung „sciptito / post scripta“ von Pavel Richtr (Hamburg)
      Ort: Kunstverein Kehdingen
      Stadt/Land: Allwördener Deich, 21729 Freiburg/Elbe, Deutschland

    • 26.01.2001, 19:30 Uhr: Morgen ist Heute

      Uraufführung von „Five Moments“, op. 84 A / 2001, für Violoncello und Tonband (computergesteuerte elektronische Musik), zur Eröffnung der Ausstellung „Morgen ist Heute / Sammlung Ulla und Heinz Lohmann“ im Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf
      Ort: Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 28.10.2000, 20:00 Uhr: Wasser-Klang-Bilder

      Violoncello-Solo-Konzert, u.a. „singing with whales“, op. 60 / 1986, für Violoncello und Tonband (originale Walgesänge). Alexander Lauterwasser (Heiligenberg) machte dazu per Abnahme der Musik mit Mikrofon ein Live-Video der Klang-Reflektion auf Wasser in einer Schale und projizierte dies auf eine Grossbildleinwand
      Ort: Schloss Freudenberg
      Stadt/Land: Freudenbergstrasse 228, 65201 Wiesbaden, Deutschland

    • 09.07.2000, 11:00 Uhr: Kunsttempel Bossard

      Aufführung des „Trio für Violoncello, weibliche Stimme und Synthesizer-Klänge“, op 54 / 1985, mit: Tamara Kapcha (Stimme, Hamburg), Wittwulf Y Malik (Violoncello), Vladimir Kapcha (technische Assistenz, Hamburg), im „Kunsttempel“ der „Kunststätte Bossard“
      Ort: Kunststätte Bossard
      Stadt/Land: Bossardweg 95, 21266 Jesteburg, Deutschland

    • 30.05.2000: songs of a new world

      „some sounds and songs of a new world“, op. 113 / 2000, with violoncello, voices of birds, voices of children, computersounds, computervoices, computer-programmed electronic music, uraufgeführt beim „open work project - utopian fanfares for the next millenium“ des „30th Festival Synthese Bourges“
      Ort: Institut International de Musique Electroacoustique de Bourges
      Stadt/Land: Place Andre Malraux - BP 39, 18001 Bourges, Frankreich

    • 27.05.2000, 19:00 Uhr: Der Weltbaumeister III

      Videoinstallation mit dem Musik-Video „Bruno Taut: Der Weltbaumeister / Architektur-Schauspiel für symphonische Musik“, op. 111 / 2000, 28 Kohlezeichnungen mit unterlegten Texten von Bruno Taut (1919), in einer Bearbeitung als Musik-Video, bei der Museumsnacht „Die 20er Jahre“ an der „Kunststätte Bossard“
      Ort: Kunststätte Bossard
      Stadt/Land: Bossardweg 95, 21266 Jesteburg, Deutschland

    • 17.05.2000 – 20.05.2000, 20:00 Uhr: CUT II

      Musikkomposition und Produktion zum Tanzstück „CUT“, für die „Compagnie Fredeweß“ mit 5 TänzerInnen, Choreografie: Hans Fredeweß (Hannover), gefördert von der Stadt Hannover und dem Land Niedersachsen, Vorstellungen vom 17.5. bis 20.5.2000, jeweils 20 Uhr
      Ort: B 12 (Bühne für Tanz und Tanztheater)
      Stadt/Land: Bullerdeich 12, 20537 Hamburg, Deutschland

    • 13.05.2000, 18:00 Uhr: InternetMusic 1

      Uraufführung von „InternetMusic 1“, op. 112 / 2000, für Violoncello und Tonband (elektronische Musik, Wittwulf Y Malik), Trompete, präparierte Trompete, Saxophon (Hannes Wienert, Hamburg), zur Eröffnung der Ausstellung „Im Dunkeln des Queries“der Künstlerin Sonia Renard (Hamburg)
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 05.05.2000, 20:00 Uhr: Der Weltbaumeister II

      Videoinstallation mit dem Musik-Video „Bruno Taut: Der Weltbaumeister / Architektur-Schauspiel für symphonische Musik“, op. 111 / 2000, 28 Kohlezeichnungen mit unterlegten Texten von Bruno Taut (1919), in einer Bearbeitung als Musik-Video, beim „Hamburger Architektur Sommer 2000“
      Ort: Deichtorhallen
      Stadt/Land: Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 15.04.2000, 16:00 Uhr: Der Weltbaumeister I

      Premiere des Musik-Videos „Bruno Taut: Der Weltbaumeister / Architektur-Schauspiel für symphonische Musik“, op. 111 / 2000, 28 Kohlezeichnungen mit unterlegten Texten von Bruno Taut (1919), in einer Bearbeitung als Musik-Video, gefördert von der Kulturbehörde Hamburg und „KOINZI-Dance e.V.“, beim „Symposium zu Tanz und Architektur“ im „Hamburger Architektur-Centrum“
      Ort: Architektur Centrum
      Stadt/Land: Stephansplatz 5, Hamburg, Deutschland

    • 18.03.2000 – 09.04.2000: Reiseerinnerungen

      Beteiligung an der Gruppenausstellung „Reiseerinnerungen“ mit der Bild-Arbeit „TRANSART / Elbbäume“, op. 93 / 1996, für Gesang und Tonband, 3-teilige Werkgruppe: mit Fotografien, grafischen Notationen und 3D-Computergrafiken vom Elbe-Sound, vom 18.3. bis 9.4.2000
      Ort: Kunstverein Uelzen
      Stadt/Land: Galerie im Theater an der Ilmenau, Uelzen, Deutschland

    • 27.02.2000, 11:30 Uhr: Und Moskau ist so weit . . .

      „Und Moskau ist so weit . . .“, op. 97 / 1997, Tonbandproduktion für eine Audio-Installation in der Ausstellung „Liebesbriefe“ der Künstlerin Sonia Jakuschewa (mit der Stimme von Jan Koblasa, aus eigenen Briefen an S.J. lesend, und mit 3 Sequenzen Musik für Violoncello, Atemsounds und Vogelstimmen)
      Ort: Kabinett der Galerie Noran
      Stadt/Land: Torhaus, 24321 Panker, Deutschland

    • 18.02.2000, 20:30 Uhr: Trio Communication

      Konzert des Trio „Communication“ (Gesang und Sprecherin: Regina Schulte am Hülse / Blasinstrumente: Hannes Wienert / Violoncello und Musikelektronik: Wittwulf Y Malik) zum Thema „Klangraum - Farbklänge - Raumklang“ mit Texten bildender KünstlerInnen
      Ort: AGMA-Zeitbühne
      Stadt/Land: Gefionstrasse 3, 22769 Hamburg, Deutschland

    • 17.01.2000, 11:00 Uhr: cruces de la tierra

      Beteiligung an der Gruppenausstellung „cruces de la tierra“ im „MAC“/Museo de Arte Contemporaneo, Santiago de Chile (17.1. bis 26.1.2000, mit 340 Teilnehmern aus 41 Ländern) mit einer Audio-Installation des Werkes „Kreuz-Musik“, op. 110 /1999
      Ort: Museo de Arte Contemporaneo , Santiago de Chile, Chile

    • 14.01.2000, 20:00 Uhr: CUT I

      Musikkomposition und Produktion zum Tanzstück „CUT“, für die „Compagnie Fredeweß“ mit 5 TänzerInnen, Choreografie: Hans Fredeweß, Hannover, gefördert von der Stadt Hannover und dem Land Niedersachsen
      Ort: "Pavillon"
      Stadt/Land: Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

    • 07.01.2000, 20:00 Uhr: Schönheit-Vergänglichkeit

      Cello-Klangperformance zur Eröffnung der Ausstellung „Schönheit-Vergänglichkeit" von Heiner Studt (Hamburg) in der Ausstellungs-Reihe „Schauplatz“
      Ort: Galerie Morgenland
      Stadt/Land: Sillemstrasse 79, 20257 Hamburg, Deutschland

    • 29.12.1999, 19:00 Uhr: was endet, beginnt

      Cello-Klangperformance zur Eröffnung der Ausstellung „was endet, beginnt“ der Künstlerin Eugenia Gortchakova
      Ort: St. Michaelskapelle Schleswig
      Stadt/Land: Stadtweg 86, Schleswig, Deutschland

    • 15.12.1999, 20:00 Uhr: condensed spaces

      Beteiligung an der Gruppenausstellung „condensed spaces“ von „KOINZI-Dance e.V.“ mit div. grafischen Notationen und dem Live-Spiel von „5 singende Seelen“ (Stahlrohr-Pyramiden mit Draht-Saiten zum Bespielen), op. 102,4 / 1997
      Ort: kx-Galerie auf Kampnagel
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 03.10.1999, 19:00 Uhr: Lawaetz-Stiftung

      Klangperformance mit Violoncello und Blasinstrumenten (Hannes Wienert, Hamburg), zur Eröffnung der Veranstaltungsreihe „Hirano / Osaka meets Ottensen / Hamburg“ des „Japanisch-Deutschen Stadtteilnetzwerkes“ in den Räumen der “Lawaetz-Stiftung”
      Ort: Lawaetz-Stiftung
      Stadt/Land: Neumühlen 16-20, Hamburg, Deutschland

    • 01.10.1999, 19:30 Uhr: Atelier Grammophon

      Cello-Klangperformance zur Eröffnung der Ausstellung „LIVE“ von Pavel Büchler (Manchester, England)
      Ort: Ateliergemeinschaft Grammophon, Dingding e.V.
      Stadt/Land: Edwin-Oppler-Weg 5, 30167 Hannover, Deutschland

    • 21.09.1999, 20:00 Uhr: CUT

      Musikkomposition und Produktion zum Tanzstück „CUT“, für die „Compagnie Fredeweß“ mit 5 TänzerInnen, Choreografie: Hans Fredeweß (Hannover), gefördert von der Stadt Hannover und dem Land Niedersachsen
      Ort: "Pavillon"
      Stadt/Land: Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

    • 09.09.1999, 17:00 Uhr: Skulpturen Lüneburg

      Eine Folge-Ausstellung des Klangskulpturen-Projektes von Schloss Wolfsburg vom September 1997, Beteiligung mit: „5 singende Seelen“ (Stahlrohr-Pyramiden mit Draht-Saiten zum Bespielen), op. 102,4 / 1997, Ausstellung und Aufführung der Klangperformance, veranstaltet vom Kulturamt der Stadt Lüneburg
      Ort: Lüneburger Kurpark , Lüneburg, Deutschland

    • 04.09.1999, 20:00 Uhr: Der Weitkieker II

      Musikkomposition und Produktion zum Solotanzstück „Der Weitkieker“, Choreografie und Solotanz: Hans Fredeweß (Hannover), gefördert von „KOINZI-Dance e.V. Hamburg“
      Ort: Bühne B12
      Stadt/Land: Bullerdeich 12, Hamburg, Deutschland

    • 17.07.1999, 14:30 Uhr: Kunstsommer 1999

      Eine Folge-Ausstellung des Klangskulpturen-Projektes von Schloss Wolfsburg vom September 1997, Beteiligung mit: „5 singende Seelen“ (Stahlrohr-Pyramiden mit Draht-Saiten zum Bespielen), op. 102,4 / 1997, Ausstellung und Aufführung der Klangperformance
      Ort: Kunstverein Hitzacker e.V. (im Archäologischen Zentrum am See)
      Stadt/Land: Rosenstrasse 5a, 29456 Hitzacker/Elbe, Deutschland

    • 11.07.1999, 11:00 Uhr: Bossard

      Zum „Musiktag an der Kunststätte Bossard“ die Klangperformance „one-string-music“, op. 102,4 / 1997, auf einer der fünf im Park ausgestellten Stahlrohr-Pyramiden
      Ort: Kunststätte Bossard
      Stadt/Land: Bossardweg 95, 21266 Jesteburg, Deutschland

    • 03.07.1999, 11:00 Uhr: Zur Zeit

      Klangperformance „Stadt-Landschaften“ mit Violoncello und Elektronik (Wittwulf Y Malik) und Blasinstrumenten (Hannes Wienert, Hamburg), auf der Strasse vor dem Kaispeicher, zur Eröffnung der Ausstellung „Zur Zeit“ des „BBK Hamburg“ (Berufsverband bildender Künstler Hamburg e.V.) in der Speicherstadt
      Stadt/Land: Neuer Wandrahm 2 (Boden 6), Hamburg, Deutschland

    • 10.04.1999, 19:00 Uhr: Rotes Golgorjak

      Klangperformance mit Violoncello und Elektronik (mit Bezug auf die ausgestellten Werke) zur Eröffnung der Ausstellung „Rotes Golgarjak“ der Künstlerinnen: Ursula Goldau, Eugenia Gotchakova und Sonia Jakuschewa
      Ort: Städtische Galerie im Buntentor
      Stadt/Land: Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen, Deutschland

    • 09.02.1999, 19:00 Uhr: Rück / Licht

      Cello-Klangperformance (mit Bezug auf die ausgestellten Werke) zur Finissage der Ausstellung „Rück / Licht“ von Werner Ratering und Christoph Rust in der „Galerie im Park XVIII“ (im Park des Zentralkrankenhauses Bremen-Ost)
      Ort: Galerie im Park XVIII
      Stadt/Land: Zürcher Strasse 40, 28325 Bremen, Deutschland

    • 22.01.1999, 19:00 Uhr: Schloss Reinbek

      Cello-Klangperformance (mit Bezug auf die ausgestellten Werke) zur Eröffnung der Ausstellung von Mattias Rating (Skulpturen, Hamburg) und Christopher Schultz-Brummer (Malerei, Hamburg)
      Ort: Schloss Reinbek
      Stadt/Land: Schloßstrasse 5, 21465 Reinbek, Deutschland

    • 05.12.1998, 16:00 Uhr: Ruth Falazik

      Cello-Klangperformance zur Eröffnung der Gruppen-Ausstellung „Hommage à Ruth“ im „Kunstverein Springhornhof Neuenkirchen“ / und Beteiligung mit 3 Notations-Blättern aus: „TRANSART / 7x7 Neuenkirchen“, op. 87 / 1994
      Ort: Kunstverein Springhornhof Neuenkirchen
      Stadt/Land: Tiefe Strasse 4, 29643 Neuenkirchen, Deutschland

    • 20.11.1998, 20:00 Uhr: Impasses

      Musik-Komposition und Produktion zum Tanztheaterstück „Impasses“, Choreografie: Hans Fredeweß (Hannover), Premiere am 20.11.1998
      Ort: "Pavillon"
      Stadt/Land: Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

    • 07.11.1998, 19:00 Uhr: Km/h

      Beim „Tag der Kunstmeile Hamburg“ (Km/h) Klangperformance „one-string-music“, op. 86 / 1993, auf einem zwischen zwei Säulen gespannten Draht
      Ort: Kunstkontakt e.V.
      Stadt/Land: Galerienhaus, Klosterwall 13, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 06.11.1998, 19:30 Uhr: Kunst begreifen

      Zur Finissage der Ausstellung „Kunst begreifen“ zwei Intermezzi/Klangperformances mit dem Violoncello, gefördert von der Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken
      Ort: Kirche St. Johannis zu Dannenberg , Dannenberg, Deutschland

    • 04.10.1998, 15:00 Uhr: Umweltmesse

      Während der „8. Lüneburger Umweltmesse“ auf den Sülzwiesen vom 2.10. bis 4.10.1998 und zum „Tag des Tieres“ am 4.10.1998 eine Aufführung des Werkes"singing with whales", op. 60 / 1986, für Violoncello und Tonband (originale Walgesänge), veranstaltet von „TUN e.V.“ (Technik und Natur - Verein zur Förderung ökologischer Lebensweise)
      Ort: Sülzwiesen , Lüneburg, Deutschland

    • 02.10.1998, 20:00 Uhr: Passage live

      Beteiligung an der Gruppen-Ausstellung mit dem Werk „TRANSART / 7x7 Neuenkirchen“, op. 87 / 1994, daraus der Teil „Getreide / Blatt G1+G2+G3“, Ausstellungsfenster in der „Rathauspassage“, direkt unter dem Rathausmarkt
      Ort: "Kunstgalerie Passage" (Zugänge vom Reesendamm und alter Wall) , 20095 Hamburg, Deutschland

    • 04.09.1998, 19:00 Uhr: Gifhorn

      Eine Folge-Ausstellung des Klangskulpturen-Projektes von Schloss Wolfsburg vom September 1997 mit „singende Seelen“, op. 102,4 / 1997 (Stahlrohr-Pyramiden mit Draht-Saiten zum Bespielen), Ausstellung und Aufführung der Klangperformance
      Ort: Schul- und Kulturamt Gifhorn
      Stadt/Land: Gifhorner Schlosswiesen, 38518 Gifhorn, Deutschland

    • 07.08.1998, 23:00 Uhr: Woodstock

      Cello-Klangperformance beim „Spirit of Woodstock-Festival ´98“ - At Mirapuri Italy
      Ort: "Resort Hotel"
      Stadt/Land: Via Monte Fall 8, 28010 Mirapuri-Coiromonte, Italien

    • 19.06.1998, 18:00 Uhr: Visible Music

      „visible music / musical vision“, Einzelausstellung meiner grafischen Notationen und Fotografien, Einführung durch Prof. Klaus Matthies, Bremen, Werkaufführung von „Trio für Violoncello, weibliche Stimme und Synthesizer-Klänge“, op. 54 / 1986, durch: Tamara Kapcha (Stimme), Wittwulf Y Malik (Violoncello), Vladimir Kapcha (technische Assistenz), gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 13.06.1998, 20:30 Uhr: Tanz und Musik

      Tanz-Musik-Performance, mit Violoncello und Tanz (Christa Hansen, Hamburg, und Pauline de Groos, Amsterdam/New York), organisiert von Christa Hansen („Werkstatt für Freie Bewegung Hamburg“)
      Ort: "Tanzwerft"
      Stadt/Land: Streesemannstrasse 374b, Hamburg, Deutschland

    • 03.06.1998, 20:30 Uhr: Open Choice II

      Uraufführung des Werkes „Holzarbeit“, op. 105 / 1998, für Violoncello und Elektronik (Tontechnik/Mischung: Peter Imig), beim „Open Choice-Meeting II“
      Ort: Klanghaus Hamburg
      Stadt/Land: Berzeliusstrasse 89, 22113 Hamburg, Deutschland

    • 29.05.1998, 20:00 Uhr: Der Weitkieker I

      Musikkomposition und Produktion zum Solotanzstück „Der Weitkieker“, Choreografie und Solotanz: Hans Fredeweß (Hannover)
      Ort: Kleckstheater / Altes Magazin
      Stadt/Land: Kestnerstrasse 18, 30159 Hannover, Deutschland

    • 18.05.1998, 20:00 Uhr: Face à Facce ´98

      „Aphorismen“, op. 47 / 1995, umgearbeitet als Ensemble-Version, Aufführung durch das „Collectif Inaudible“ (Johan Clasen, Guy Strafe, Stefan Klugkist, Gyde Knebusch, Catherine Set, Jo Maartense, Mike Goyvaerts) beim Festival „Face à Face“
      Ort: Ecuries de la Maison Haute
      Stadt/Land: Place Gilson à Boitsfort, Brüssel, Belgien

    • 05.05.1998, 19:00 Uhr: Kiekeberg

      Eine Folge-Ausstellung des Klangskulpturen-Projektes von Schloss Wolfsburg vom September 1997, mit „5 singende Seelen“, op. 102,4 / 1997, Stahlrohr-Pyramiden mit Draht-Saiten zum Bespielen, Ausstellung und Aufführung der Klangperformance
      Ort: Freilichtmuseum am Kiekeberg (Kreismuseum des Landkreises Harburg) , 21224 Rosengarten-Ehestorf, Deutschland

    • 14.12.1997, 12:00 Uhr: Dunkelheit-Licht

      Cello-Klangperformance zum Thema „Dunkelheit-Licht“, zur Eröffnung der Fotografie-Ausstellung „Lumina“ von Renée Pötzscher (Hamburg), eine Veranstaltung vom "Kreiskulturreferat Stormarn“
      Ort: Foyer zum Stormarner Kreistag , 23840 Bad Oldesloe, Deutschland

    • 29.11.1997, 20:15 Uhr: Vom Fliegen

      „Vom Fliegen“, op. 101 / 1997, für Violoncello und Tonband, in 7 Sätzen, uraufgeführt zum 5-jährigen Jubiläum des Künstlerhauses Sootbörn (am Hamburger Flughafen)
      Ort: Künstlerhaus Sootbörn
      Stadt/Land: Sootbörn 22, 22453 Hamburg, Deutschland

    • 27.11.1997, 12:00 Uhr: Kunsthalle Hamburg

      Übernahme von 2 Audio-Kassetten in das Archiv der Kunsthalle: „Vom Fliegen“, op. 101 / 1997 und „one-string-music“, op. 86 / 1993 (auf CD umkopiert liefen die Werke dann in der „Audiothek“ im Neubau-Erdgeschoss)
      Ort: Hamburger Kunsthalle (Frank Barth)
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 25.11.1997, 12:00 Uhr: ZKM

      Übernahme von 2 Audio-Kassetten in das Archiv des ZKM: „Requiem für die Erde“, op. 75 / 1991 und „singing with whales“, op. 60 / 1986 (u.a. für die „Klang-Weltkarte“)
      Ort: "ZKM" / Zentrum für Kunst und Medientechnologie (Thomas Gerwin)
      Stadt/Land: Lorenzstrasse 19, 76135 Karlsruhe, Deutschland

    • 15.11.1997, 20:00 Uhr: Klangperformance

      Klangperformance „one-string-music“, op. 86 / 1993 (mit Cellobogen und Plektron und Schlägeln zum Spielen auf einem gespannten Draht zwischen 2 Säulen), am Tag der „Hamburger Kunstmeile“
      Ort: Kunstkontakt e.V.
      Stadt/Land: Klosterwall 13, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 26.09.1997, 11:00 Uhr: Klangskulpturen

      Auf Einladung vom Museum Schloss Wolfsburg (mit Empfehlung des Kulturamtes der Stadt Lüneburg) zu einer Gruppen-Klangskulpturen-Ausstellung die Produktion von 5 verschiedenen kleinen Modellen:
      Nr. 102,1: „5 kommunizierende Bäume“ (Holz und Pappe und Draht
      Nr. 102,2: „5 reisende Seelen“ (5 Schiffe aus Pappe und Draht)
      Nr. 102,3: „der Gesang der Dinge“ (Holz, Pappe und Draht)
      Nr. 102,4: „5 singende Seelen“ (Doppelpyramiden aus Stahlrohr und Draht)
      Nr. 102,5: „5 sprechende Steine“ (Marmorblöcke und Draht)
      Nr. 4 wurde in Originalgrösse dann hergestellt: „5 singende Seelen“ (Doppelpyramiden), op. 102,4 / 1997, aus Stahlrohr, unterschiedliche Höhen,
      in der Mitte jeweils (wie auf Herzhöhe) ein gespannter Bogen mit Drahtsaite, daran ein Kontaktmikrofon zum Bespielen mit Cellobogen, Plektron und Schlägeln.
      Uraufführung am 26.9.1997, mit einer „one-string-music: Von der inneren Schönheit des Drahtes“, op. 86 / 1993. Gefördert vom „Landschaftsverband Lüneburger Heide"
      Ort: Park von Schloß Wolfsburg , Wolfsburg, Deutschland

    • 05.09.1997, 20:30 Uhr: Open Choice

      Cello-Klangperformance zum Performance-Abend „Open Choice“ im „Klanghaus Hamburg“
      Ort: Klanghaus Hamburg
      Stadt/Land: Berzeliusstrasse 89, 22113 Hamburg, Deutschland

    • 13.06.1997 – 22.06.1997, 20:00 Uhr: Hören und Sehen III

      Beteiligung mit der Werkgruppe „TRANSART / Wolfsgesänge“, op. 96 / 1997, für Posaune und Tonband (in 4 Alurahmen, je 116 x 38 cm) an der Gruppenausstellung „Hören und Sehen III“, veranstaltet von „TonArt e.V.“ vom 13.6. bis 22.6.1997
      Ort: kx-Galerie auf Kampnagel
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 29.05.1997, 19:30 Uhr: Forum Bibliodrama Textraum

      Zweistündige Cello-Klangperformance zu bildhauerischen Arbeiten von Andreas Hoffmann (Eningen) in der Godobertuskapelle Gelnhausen, im Rahmen der Tagung „Forum Bibliodrama Tetxraum“ des „Burckhardt-Hauses“ (Ev. Institut für Jugend- und Sozialarbeit e.V.)
      Ort: Godobertuskapelle , Gelnhauen, Deutschland

    • 26.04.1997, 20:00 Uhr: TRANSART im kx

      Konzert zu meiner Ausstellung der TRANSART-Werke (Fotografien, grafische Notationen, 3D-Fast-Fourier-Klang-Transformations-Analysen von Umweltklängen), u.a. „Aphorismen“, op. 47 /1985, für Violoncello Solo, und „Froschmusik, aus „TRANSART / 7X7 Neuenkirchen“, op. 87 /1994 (gespielt von Hannes Wienert, Blasinstrumente, Hamburg)
      Ort: kx-Galerie auf Kampnagel
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 19.11.1996, 0:30 Uhr: Cello-Nacht

      Cello-Klangperformance in der Tiefgarage des „Hotels-Pyramide“, im Rahmen des „1. Events für Innovation und Querdenken“ der „IQ-Privat-Akademie Arnstorf“
      Ort: Hotel-Pyramide
      Stadt/Land: Europa-Allee 1, 90763 Fürth bei Nürnberg, Deutschland

    • 26.10.1996, 16:00 Uhr: Springhornhof

      Beteiligung an der Jubiläums-Gruppenausstellung (30 Jahre Kunstverein Springhornhof) mit Ausschnitten aus der Arbeit „TRANSART / 7X7 Neuenkirchen“, op. 87 / 1994, Fotografien und grafische Notationen
      Ort: Kunstverein Springhornhof e.V.
      Stadt/Land: Tiefe Strasse 4, 29643 Neuenkirchen, Deutschland

    • 17.09.1996, 20:00 Uhr: Transformance / Gegenbild

      Performance mit Malerei (Barbara Heinisch, Düsseldorf), Musik/Violoncello (Wittwulf Y Malik, Hamburg), Musik/Saxophon (Johannes Leis, Düsseldorf), Tanz (Chris Parker, Düsseldorf), im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ausser der Reihe 1“ der Tonhalle Düsseldorf
      Ort: Tonhalle Düsseldorf, Rotunde
      Stadt/Land: Ehrenhof 1, Düsseldorf, Deutschland

    • 11.05.1996, 20:00 Uhr: Den Dialog feiern

      Performance mit Live-Malerei (Barbara Heinisch, Düsseldorf), Musik/Violoncello (Wittwulf Y Malik, Hamburg), Tanz (Karen Bößer, Düsseldorf), im Rahmen der Jubiläums-Veranstaltungsreihe „Den Dialog feiern / 50 Jahre Evangelische Akademie Arnoldshain“
      Ort: Evangelische Akademie Arnoldshain
      Stadt/Land: Martin-Niemöller-Haus, 61389 Schmitten, Deutschland

    • 17.03.1996, 11:00 Uhr: Von den Dingen

      Uraufführung des Werkes „Von den Dingen“, op. 83,1 / 1996, für Violoncello und Tonband (computergesteuerte elektronische Musik), im Rahmen der Eröffnung der Foto-Ausstellung von Klaus Benhof (Worpswede), gefördert von der Kreissparkasse Rotenburg
      Ort: GAFF (Galerie für Fotografie)
      Stadt/Land: Distelweg 6, 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 10.01.1996, 19:00 Uhr: Fritz Wotruba

      Cello-Klangperformance zur Eröffnung der Ausstellung mit Werken des Künstlers Fritz Wotruba (Einführung durch Prof. Werner Hofmann)
      Ort: Evangelische Akademie Nordelbien
      Stadt/Land: Esplanade 15, 20354 Hamburg, Deutschland

    • 11.11.1995, 20:00 Uhr: Frösche

      Aufführung des Werkes „1. International Hymne of the Frogs“, op. 90,1 / 1995, für Violoncello und elektro-akustische Klänge (Frosch-Gequake), durch Christoph Hampe, Violoncello, beim „26. Festival Neue Musik Delmenhorst“, veranstaltet vom Kulturamt Delmenhorst und Radio Bremen , Delmenhorst, Deutschland

    • 02.11.1995: Film "talking bodies"

      „talking bodies“, op 95 / 1995, Filmmusik-Produktion mit Violoncello zum gleichnamigen Tanzvideo von Karin Hernandez (Choreografie) und Ulrike Pankratz (Kamera und Schnitt) und der Tanztheatergruppe „area retina“, uraufgeführt bei den „Nordischen Filmtagen Lübeck 1995“
      Ort: Filmpalast Stadthalle
      Stadt/Land: Mühlenbrücke 11, Lübeck, Deutschland

    • 07.10.1995, 17:00 Uhr: Baumgarten

      Klangperformance „one-string-music“, op. 86 / 1993, und Cello-Konzert mit „Aphorismen“, op. 47 / 1985, beim „Baumgarten-Festival“
      Ort: Baumgarten , 24358 Bistensee, Deutschland

    • 30.09.1995, 19:30 Uhr: Wort-Überschreitungen

      Performance „Wort-Überschreitungen“ mit Malerei (Barbara Heinisch, Düsseldorf), Musik (Violoncello und Elektronik, Wittwulf Y Malik, Hamburg), Tanz (Chris Parker, Düsseldorf) und Texten von Ernst Meister (gelesen von Peter Schütze, Hagen), gefördert vom „Literaturbüro NRW e.V.“ in Düsseldorf
      Ort: SIHK Grosser Saal
      Stadt/Land: Körnerstrasse 41, Hagen, Deutschland

    • 23.07.1995, 11:00 Uhr: Peccia

      Live-Cello-Klangperformance in einem verdunkelten, hoch gelegenen Alpen-Tunnel, für die Teilnehmer des „Raum-Klang-Seminars“ der Bildhauer-Akademie (Scuola di Scultura, CH-6695 Peccia, Vallemaggia)
      Ort: "Scuola di Scultura" , CH-6695 Peccia, Vallemaggia, Ticino, Schweiz

    • 08.07.1995: Annäherungen

      5 über den Tag verteilte raumbezogene Violoncello-Improvisationen zu den entstehenden bildnerischen Arbeiten der Teilnehmer des „Sommerateliers des Burckhardt-Hauses“ (Ev. Institut für Jugend- und Sozialarbeit e.V.) mit dem Titel „Annäherungen“
      Ort: Burckhardt-Haus
      Stadt/Land: Herzbachweg 2, 63571 Gelnhausen, Deutschland

    • 16.06.1995 – 15.07.1995: Frido Witte

      „Frido Witte und der Fluss der Phantasie“, op. 91 / 2015, 7-teilige Fotosequenz von der Wümme mit Pinselübermalung als grafische Notation, als Leporello (Originalserie hängt gerahmt im FZB-Schnerverdingen), dazu 30 CDs und 40 MCs mit dem Titel „Wasser-Musiken“: sie enthalten:
      „1. International Hymn of the frogs“, op. 90,1 / 1995, für Trompete und Tonband, und „Wasser“, op. 69 / 1989, für Harfe und Tonband, für insgesamt 70 Kartons des Leporello-Albums, ein multimediales Projekt mit dem Kulturverein und dem „FZB-Schneverdingen“ / Organisation: Hasso Tykwer
      Ort: „FZB“ (Freizeit- und Begegnungszentrum für Jugendliche)
      Stadt/Land: Auf dem Eck 2, 29640 Schneverdingen, Deutschland

    • 11.05.1995 – 29.05.1995, 20:00 Uhr: Hören und Sehen II

      Gruppenausstellung von grafischen Partituren und mit Konzerten, Beteiligung mit einem Ausschnitt von „TRANSART / 7X7 Neuenkirchen“, op. 87 / 1994, am 20.5.1995 Interpretation des Werkes für Blasistrumente (Hannes Wienert, Hamburg) und elektroakustische Klänge vom Tonband, vom 11.5. - 29.5.1995
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Weidenallee
      Stadt/Land: Weidenallee 10b, 20357 Hamburg, Deutschland

    • 02.04.1995 – 17.04.1995: TRANSART Elblicht

      „TRANSART / Bleckeder Licht“, op. 89 / 1995, vier 7-teilige Serien von Fotos, übermalten Fotokopien, Pinselnotationen, 3D-Fast-Fourier-Transformations-Analysen (vom Elbwasser-Sound) und eine Klangperformance „one-string-music“, op. 86 / 1993, in meinem Atelier in der „Künstlerstätte Schloss
      Bleckede“, im Rahmen des „Bildende Kunst-Stipendiums“ vom Land Niedersachsen, von der Bezirksregierung Lüneburg und dem Landkreis Lüneburg (Ausstellungsdauer: 2.4. bis 17.4.1995)
      Ort: Atelier im Schloß Bleckede
      Stadt/Land: Schloßstrasse 10, 21354 Bleckede, Deutschland

    • 24.03.1995, 19:00 Uhr: Aphorismen

      Solokonzert mit Violoncello, u.a. „Aphorismen“, op. 47 / 1985, für Violoncello, veranstaltet vom „Cuxhavener Kunstverein e.V.“
      Ort: Cuxhavener Kunstverein e.V.
      Stadt/Land: Große Hardewiek 35, 27472 Cuxhaven, Deutschland

    • 14.09.1994 – 01.01.1970: TRANSART II

      Zweite Gesamtausstellung von „TRANSART / 7X7 Neuenkirchen“, op. 87 / 1994, (49 7-teilige Papierbahnen - je 238 x 280 cm- mit Fotografien, grafischen Notationen, 3D-FFA-Computer-Klang-Analysen, in 7 Werkgruppen), veranstaltet vom Kunstverein Salzgitter
      Ort: Museum Schloß Salder , Salzgitter, Deutschland

    • 26.08.1994, 20:00 Uhr: Der Gesang der Wale

      Solokonzert mit Violoncello und Elektronik, u.a. „singing with whales“, op. 60 / 1986, für Violoncello und Tonband (originale Walgesänge), veranstaltet vom „Jesteburger Podium e.V.“
      Ort: Heimathaus Jesteburg
      Stadt/Land: Niedersachsenplatz, 21266 Jesteburg, Deutschland

    • 17.07.1994, 20:00 Uhr: Bodybuildings

      „Bodybuildings“, op. 88 / 1994, Tanztheater, Musik zur Choreografie: Christiane Turner-Rogge (Hamburg), künstlerische Betreuung: Nele Lipp (Hamburg), TänzerInnen: SchülerInnen der „Lola Rogge Schule Hamburg“, in 5 Sätzen/Szenen, für: Violoncello, Schlagwerk (Ronald Dransfeld, Rotenburg/Wümme) und elektronische Musik, Premiere am 17.7.1994
      Ort: "tik"-Theater in der Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 16.07.1994, 16:00 Uhr: TRANSART I

      „TRANSART / 7X7 Neuenkirchen“, Klangperformance, op. 87 / 1994, für weibliche Stimme, Blasinstrumente, Schlagwerk und 7 Tonbänder mit den aufgenommenen Klängen der Foto-Situationen, zu meiner Ausstellung „TRANSART / 7X7 Neuenkirchen“, op. 87 / 1994, (49 7-teilige Papierbahnen -je
      238 x 280 cm- mit Fotografien, grafischen Notationen, 3D-FFA-Computer-Klang-Analysen, in 7 Werkgruppen) im Kunstverein Springhornhof, Uraufführung am 16.7.1994 bei der Eröffnung, mit: Regine Schulte am Hülse (Gesang, Hamburg), Hannes Wienert (Blasinstrumente, Hamburg) und
      Ronald Dransfeld (Schlagwerk, Rotenburg/Wümme), gefördert von der Kreissparkasse Soltau, der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Niedersächsischen Landesregierung und der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg
      Ausstellung
      Ort: Kunstverein Springhornhof Neuenkirchen
      Stadt/Land: Tiefe Strasse 4, 29643 Neuenkirchen (bei Soltau), Deutschland

    • 01.07.1994, 18:00 Uhr: St. Petri Lübeck

      Violoncello-Klangperformance zur Eröffnung der Skulpturen-Ausstellung des Bildhauers Jan Koblasa (Hamburg/Kiel)
      Ort: Kirche St.Petri
      Stadt/Land: Königstrasse 104, 23552 Lübeck, Deutschland

    • 14.05.1994, 11:00 Uhr: Kunst im Dorf

      „Jammerholz-Klangperformance“, op. 86 / 1994, am 14.5.1994 um 11 Uhr: eine Drahtinstallation zwischen 2 Bäumen in einem Wäldchen in der Nähe des Dorfes, zum Spielen einer „one-string-music“, op. 86 / 1993, / und am 14.5. und 22.5.1994 jeweils um 20 Uhr, eine Drahtinstallation über die Breite des Scheunentores des Galeriegebäudes, zum Spielen einer „one-string-music“, Auftragskomposition der „Galerie 25“ (Britta Eichenberg), für das Festival „Wunderpunkte / Kunst im Dorf“
      Ort: Galerie 25 , Luckau (Wendland), Deutschland

    • 27.11.1993 – 20.12.1993, 18:00 Uhr: arte sonante / visible music

      Ausstellung der grafischen Notationen im Ratssaal des Rathauses Rotenburg/Wümme, zur Eröffnung Live-Interpretation von „Farbkraft“, op. 80,1 / 1992, für Violoncello und Tonband, gefördert vom „IFJC-Internationalen Forum Junge Chormusik Rotenburg“
      Ort: Rathaus / Ratssaal , 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 13.11.1993, 20:30 Uhr: Sootbörn

      Solokonzert mit Violoncello und Elektronik, u.a. „Farbkraft“, op. 80,1 / 1992, für Violoncello und Tonband, zur Eröffnung des Künstlerhauses Sootbörn
      Ort: Künstlerhaus Sootbörn
      Stadt/Land: Sootbörn 22, 22453 Hamburg, Deutschland

    • 07.11.1993, 20:30 Uhr: Hören und Sehen

      Violoncello-Interpretation meiner grafischen Notationen, im Rahmen der Ausstellung „Hören und Sehen“
      Ort: kx-Galerie - Kunst auf Kampnagel
      Stadt/Land: Jarrestraße 20, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 29.10.1993, 17:00 Uhr: Hades

      Cello-Klangperformance zur Ausstellung „Hades“ von Peter Kluge, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Schreyahner Herbst“
      Ort: Galerie 25 (Britta und Ulrich Eichenberg) , Luckau (Wendland), Deutschland

    • 09.10.1993, 18:00 Uhr: Farbkraft in Plüschow

      Uraufführung von „Farbkraft“, op. 80,1 / 1992, für Violoncello und Tonband (elektronische Musik), im Treppenhaus von Schloß Plüschow, veranstaltet durch „Förderkreis Kunst auf Schloß Plüschow e.V.“
      Ort: Schloß
      Stadt/Land: Am Park 6, 23936 Plüschow, Deutschland

    • 21.05.1993, 20:00 Uhr: Tehillim

      Mal-Musik-Tanz-Performance „Tehillim“ von: Barbara Heinisch (Spontane Malerei), Wittwulf Y Malik (Violoncello) und Sayonara Pereira (Tanz), beim Festival „Gesundheit durch Kreativität“
      Ort: Augustinum-Theater
      Stadt/Land: Weitlstraße 66, München, Deutschland

    • 05.02.1993, 20:00 Uhr: Wale II

      Solokonzert mit Violoncello und Elektronik, u.a. „singing with whales“, op. 60 / 1986, für Violoncello und Tonband (originale Walgesänge), veranstaltet vom Kulturreferat der Gemeinde Worpswede
      Ort: Galerie Altes Rathaus , Worpswede, Deutschland

    • 03.02.1993, 20:00 Uhr: Wale I

      Solokonzert mit Violoncello und Elektronik, u.a. „singing with whales“, op. 60 / 1986, für Violoncello und Tonband (originale Walgesänge), veranstaltet vom Kulturreferat der Universität Lüneburg
      Ort: Musiksaal der Universität , Lüneburg, Deutschland

    • 20.09.1992, 20:00 Uhr: Hamlet

      „Hamlet“, op. 81 / 1992, Bühnenmusik, zur Inszenierung von „Hamlet“ von William Shakespeare am Stadttheater Gießen, Regie: Johannes Kaetzler, Premiere am 20.9.1992
      Ort: Stadttheater Gießen
      Stadt/Land: Südanlage 1, 35390 Giessen, Deutschland

    • 11.09.1992, 23:00 Uhr: Lied für die Erde

      „Lied für die Erde“, Konzert mit eigenen Werken für Violoncello und elektronische Musik, u.a. mit „singing with whales“, op. 60 / 1986, für Violoncello und Tonband (originale Walgesänge), im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gaia / 1. Internationales GAIA-Symposion“ der Akademie „Kulturgut“ (Akademie für lebendige Kunst)
      Ort: Halle der Zeche Rheinelbe , Gelsenkirchen, Deutschland

    • 05.09.1992, 20:00 Uhr: Fliessender Stillstand

      „Fließender Stillstand“, op. 82 / 1992, Ballettmusik, Choreografie zu Werken des Bildhauers Henry Moore von Christiane-Turner-Rogge (Hamburg), künstlerische Betreuung durch Nele Lipp (Hamburg), TänzerInnen waren die SchülerInnen der „Lola-Rogge-Schule Hamburg“, für Live-Violoncello, Schlagwerk (Ronald Dransfeld, Rotenburg/Wümme) und elektronische Musik, Premiere am 5.9.1992 im tik-Theater Hamburg
      Ort: "tik"-Theater in der Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 09.08.1992, 11:00 Uhr: Island

      „Island-Impressionen“, für Violoncello Solo, zur Eröffnung der Island-Fotografie-Ausstellung von Wilfried Pupke
      Ort: GAFF Galerie für Fotografie
      Stadt/Land: Distelweg 6, 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 01.06.1992, 16:00 Uhr: Farbkraft

      Uraufführung von „Farbkraft“, op. 80 / 1992, für gemischten Chor (Schüler der 13. Klasse des Gymnasiums Rotenburg/Wümme) und Tonband (elektronische Musik), in 5 Sätzen, Auftragskomposition und -choreografie für das „7. Festival des Internationalen Forums junge Chormusik Rotenburg/Wümme“
      Ort: Aula der Realschule , 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 17.05.1992, 20:00 Uhr: Carmen Kittel

      Bühnenmusik zu „Carmen Kittel“ von Georg Seidel, eine Produktion des Stadttheaters Gießen, Regie: Johannes Kaetzler, Premiere am 17.5.1992
      Ort: Stadttheater Gießen
      Stadt/Land: Südanlage 1, 35390 Giessen, Deutschland

    • 12.02.1992, 20:00 Uhr: Transfer

      Konzert mit eigenen Werken für Violoncello und elektronische Musik, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Transfer“ der „Angestelltenkammer Bremen“
      Ort: Kultursaal der Angestelltenkammer Bremen
      Stadt/Land: Bürgerstrasse 1, Bremen, Deutschland

    • 21.12.1991, 20:30 Uhr: Etora

      Konzert mit Musik für akustisches Violoncello
      Ort: Etora-Seminarzentrum
      Stadt/Land: Avenida del Mar 22, Playa Roca, Costa Teguise, Lanzarote, Kanarische Inseln, Spanien

    • 05.12.1991: Requiem für die Erde

      „Requiem für die Erde“, op. 75 / 1991, Klang-Hörspiel, Tonbandproduktion, als Wettbewerbsbeitrag für den „Karl-Sczuka-Hörspiel-Preis“ des Südwestfunks Baden-Baden (später dann vom Südwestfunk gekauft und Ursendung am 5.12.1991)
      Ort: Südwestfunk
      Stadt/Land: Hans-Bredow-Straße, Baden-Baden, Deutschland

    • 08.11.1991, 17:00 Uhr: Peter Weiss

      Live-Duo mit Violoncello und Gesang (Regine Schulte am Hülse, Hamburg), zur Anbringung der Gedenktafel am Geburtshaus des Schriftstellers Peter Weiss, anlässlich seines 75. Geburtstages, organisiert durch die „Internationale Peter-Weiss-Gesellschaft“
      Ort: Haus 232
      Stadt/Land: Rudolf-Breitscheid-Strasse 232, Potsdam-Babelsberg (Nowawes), Deutschland

    • 01.10.1991, 11:00 Uhr: Sternenlicht

      Uraufführung von „Sternenlicht“, op. 83 / 1991, für Violoncello und Tonband (elektronische Musik), zur Eröffnung der durch Elke Markopoulos (Fischerhude) neugestalteten Eingangshalle der Prof. Hess-Kinderklinik, gefördert von der Bremer Kulturbehörde
      Ort: Prof. Hess-Klinik
      Stadt/Land: Friedrich-Karl-Strasse, 28295 Bremen, Deutschland

    • 29.07.1991, 20:00 Uhr: Dialoge

      Uraufführung von „Dialoge“, op. 76 / 1991, für Schlagzeug und Tonband, Auftragskomposition der Bremer „Sparkasse am Brill“, zur Eröffnung einer Ausstellung über die Geschichte des Tennisspiels in der dortigen Jugendstilhalle, Schlagzeug: Ronald Dransfeld (Rotenburg/Wümme)
      Ort: Sparkasse am Brink
      Stadt/Land: Am Brink, Bremen, Deutschland

    • 28.04.1991, 16:00 Uhr: Treffen der Ärzte

      Elektronische Musik zum Hörspiel „Treffen der Ärzte“, Text: Astrid Lifts (München), Regie: Ulrich Heising (Hamburg), Sendung am 28.4.1991 im Hörfunk, 2. Programm, SW Südwestfunk Baden-Baden
      Ort: Südwestfunk
      Stadt/Land: Hans-Bredow-Straße, Baden-Baden, Deutschland

    • 27.04.1991, 15:00 Uhr: 5. Tschernobyl Gedenktag

      Violoncello auf dem Marktplatz, u.a. „three reactions to Tchernobyl“, op. 58 / 1986, für Violoncello und Tonband (elektronische Musik)
      Ort: StadtTýn
      Stadt/Land: Marktplatz, Týn, Tschechoslowakei

    • 06.04.1991, 20:30 Uhr: Ulrichsberg

      Konzert mit eigenen Werken für Violoncello und Elektronik im „Jazzatelier Ulrichsberg“
      Ort: "Jazzatelier Ulrichsberg"
      Stadt/Land: Badergasse 2, A-Ulrichsberg, Österreich

    • 09.12.1990, 16:00 Uhr: Kehdingen

      Konzert mit eigenen Werken für Violoncello und Elektronik, zur Ausstellung der Werke von Beate Wassermann (Hamburg)
      Ort: Kunstverein Kehdingen
      Stadt/Land: Allwördener Deich, Freiburg/Elbe, Deutschland

    • 08.11.1990, 21:00 Uhr: Scalatti

      Konzert mit eigenen Werken für Violoncello und Elektronik
      Ort: Scalatti
      Stadt/Land: Grosse Brunnenstraße 63 (Hinterhof), Hamburg-Altona, Deutschland

    • 25.10.1990, 20:00 Uhr: Improvisation

      Duo-Konzert mit Violoncello und Orgel, (Bernhard Arndt, Berlin) beim „11. Konstanzer Jazzherbst“, veranstaltet vom „Seekuh-Jazzclub Konstanz e.V.“
      Ort: Lutherkirche
      Stadt/Land: Schulstrasse 13, 78462 Konstanz, Deutschland

    • 23.09.1990, 20:00 Uhr: Die Schlacht

      Bühnenmusik zu Heiner Müllers „Die Schlacht“, op. 73 / 1990, mit elektronischer und elektro-akustischer Musik, Produktion für die Inszenierung am Stadttheater Gießen, Regie: Johannes Kaetzler
      Ort: Stadttheater Gießen
      Stadt/Land: Südanlage 1, 35390 Giessen, Deutschland

    • 20.05.1990, 22:15 Uhr: Sternentanz

      Violoncello-Klangperformance zur Live-Mal- und Tanzperformance „Sternentanz“ von Eun Nim Ro (Malerei, Hamburg) und Emidio Asquino (Tanz, Berlin)
      Ort: "Haus der Kulturen der Welt"
      Stadt/Land: John-Foster-Dulles-Allee 10, Berlin, Deutschland

    • 03.05.1990, 20:30 Uhr: OH, OH Maiandacht

      Bühnenmusik mit Live-Cello und elektronischer Musik zur Aufführung von „OH, Oh Maiandacht“ des „proT-Theaters München“
      Ort: proT-Theater, Manege
      Stadt/Land: Steinseestraße 2, München, Deutschland

    • 31.12.1989, 16:00 Uhr: The Earth Concert 1989

      Organisation des Silvesterkonzertes 1989, im Rahmen der 5 Kontinente umspannenden Aktion: „The Earth Concert“ der „Earth Concert Foundation“, Quebec, Kanada, Mitwirkende: Johanna-Maria Höppl (Stimme), Ulrike und Dieter Trüstedt (Bassrohre), Friedrich Landmann (Sopransaxophon),
      Johannes Heimrath (Gongs), Wittwulf Y Malik (Violoncello und Orgel)
      Ort: Pfarrkirche St. Johann Baptist
      Stadt/Land: Graf-Arco-Strasse 2, 83626 Valley, Deutschland

    • 10.12.1989, 19:15 Uhr: Radio Bremen

      Einstündiges Komponisten-Portrait über meine Arbeit, produziert von Jochem Wolff und Dr. Hanns-Werner Heister, im Auftrag vom Direktor Hans Otte für „Radio Bremen“, Sendung am 10.12.1989 im 2. Programm, von 19.15 bis 20.15 Uhr
      Ort: Radio Bremen
      Stadt/Land: Diepenau 10, 28195 Bremen, Deutschland

    • 07.12.1989 – 10.12.1989: Das Orchester

      Tournee mit dem Improvisation-Ensemble „Das Orchester“ (Konzepte: Radu Malfatti): am 7.12.1989 im „Stadtgarten“, Köln / am 8.12.1989 in der „Roten Fabrik“, Zürich, Schweiz / am 9.12.1989 im „Jazzatelier Ulrichsberg“, Österreich / am 10.12. im „Utopia“, Innsbruck, Österreich
      Ort: Stadtgarten , Köln, Deutschland

    • 22.10.1989, 20:00 Uhr: Die 4 Elemente

      Uraufführung „die 4 Elemente", op. 69 / 1989, in 4 Sätzen, für Gongtrommeln und Gongs (Johannes Heimrath, Wolfratshausen), Harfe (Gyde Knebusch, Brüssel), Violoncello und elektronische und elektroakustische Musik (Wittwulf Y Malik)
      Ort: Gasteig-Kulturzentrums (black box)
      Stadt/Land: Rosenheimerstrasse 5, München, Deutschland

    • 21.10.1989, 11:00 Uhr: Wassermusik

      Uraufführung des Werkes „Wasser“, op. 72 / 1989, Trio für Violoncello, E-Piano und Schlagzeug, zur Enthüllung des Brunnens von Jürgen Goertz auf dem „Neuen Markt“ in Rotenburg/Wümme, mit Peter Paulitsch (Klavier, Rotenburg) und Ronald Dransfeld (Schlagzeug, Rotenburg)
      Ort: Stadt Rotenburg/Wümme
      Stadt/Land: Neuer Markt, 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 10.09.1989, 20:00 Uhr: Wald

      Komposition und Produktion der Bühnenmusik „Wald“, op. 70 /1989, 10 Musikstücke zur Inszenierung des „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare am Stadttheater Gießen, Regie: Johannes Kaetzler
      Ort: Stadttheater Gießen
      Stadt/Land: Südanlage 1, 35390 Giessen, Deutschland

    • 12.07.1989 – 13.07.1989: Elsass

      2 Konzerte mit Violoncello-Werken: am 12.7.1989, 20 Uhr, im „Schamacher´s Hof“, Auberge Culturelle, Saessolsheim / am 13.7.1989, 18 Uhr, in der Kirche von Saessolsheim , Saessolsheim (Elsass), Frankreich

    • 22.05.1989, 17:30 Uhr: Hörspieltagung Rust ´89

      Vorstellung des Tonbandwerkes „The Making of Americans / History of a family´s progress“, op. 63 / 1987, mit Texten von Gertrude Stein, für: Stimme, Glocken, Gongs, Bleche, Synthesizer, Violoncello und Orgel, (Stimme: Johanna Maria Höppl, München), im Rahmen der „Hörspieltagung Rust ´89“ des Internationalen Hörspielzentrums des „ORF-Landesstudio Burgenland“
      Ort: "Internationales Hörspielzentrum"
      Stadt/Land: Buchgraben 51, Eisenstadt, Österreich

    • 05.04.1989 – 21.04.1989, 0:30 Uhr: USA- und Kanada-Tournee 1989

      Auftritte mit Werken für Violoncello Solo und Elektronik: Am 5.4. beim Internationalen Cello-Festival „Violocelle Accrocheur“, in der Optima Gallery, Montreal, Kanada / am 6.4. im „WPA“/Washington Project for the Arts / am 8.4. in der „Kraine-Gallery“, New York / am 13.4. im „Music Department, University of California“, San Diego, La Jolla, CA / am 14.4. im „Goethe-Institut Chicago“ / am 18.4. Radio-Interview und Live-Spiel bei „KGNU 88,5 fm“, in Boulder, Colorado / am 19.4. in der „Penny Lane Gallery“, Boulder / am 21.4. im „The Naropa Institut, University, BA Poetics an Theatre“
      Ort: Optima Gallery , Montreal, Kanada

    • 01.04.1989 – 01.01.1970: Broken Music-Schallplattenobjekte

      Teilnahme an der Ausstellung „Broken Music“ mit 2 Schallplattenobjekten: „Musik für Violoncello 7/1982" und „Zwei Performance-Musiken mit Violoncello, Mai und November 1982, in Hamburg“, an 3 Ausstellungsorten: daadgalerie Berlin / Gemeentemuseum Den Haag / Magasin Grenoble, mit Katalog, organisiert von Ursula Block (Galerie Gelbe Musik, Berlin)
      Ort: daad-Galerie , Berlin, Deutschland

    • 23.01.1989, 20:00 Uhr: Auto Mobile: Arte Sonante

      Cello-Klangperformance in einem LKW in der Tiefgarage des „Palais des Beaux Arts“ (eine Kurz-Performance, jeweils für einen sich abwechselnden Zuhörer), im Rahmen des Festivals „Auto Mobile: Arte Sonante“
      Ort: Palais des Beaux Arts , Brüssel, Belgien

    • 07.10.1988 – 20.09.1988: Bäume

      Komposition und Produktion der Tonband-Klangfeld-Musik „Erde-Baum“, op. 58 / 1988, als Audio-Installation, für Laura Pearsall´s Ausstellung „Bäume“ in der Kieler Galerie „Prima Kunst e.V.“
      Ort: "Prima Kunst e.V."
      Stadt/Land: Exerzierplatz 21, Kiel, Deutschland

    • 24.09.1988, 19:30 Uhr: lyrics

      Gedicht-Lesung von Peter Rühmkorf (Hamburg), mit musikalischer Interpretation von Wittwulf Y Malik (Violoncello) und Regina Schulte am Hülse (Gesang, Hamburg), beim „lyrics-Festival“ des WDR und des Kulturamtes Düsseldorf, inklusive einer Fernsehaufzeichnung des WDR-Köln
      Ort: "Spiegelzeit über dem Kö-Graben" , Düsseldorf, Deutschland

    • 12.07.1988 – 13.08.1988: Notationen

      Ausstellung der grafischen Notationen, vom 12.7. bis 13.8.1988
      Ort: Evangelische Akademie Nordelbien
      Stadt/Land: Esplanade 15, Hamburg, Deutschland

    • 03.06.1988: USA-Tournee 1988

      Konzert mit Werken für Violoncello Solo plus Elektronik beim „Open Mike Music Festival“ in Desert Hot Springs (organisiert von Dwight Winenger, „Minuscule University Press“), ein Vortrag mit Live-Musik in der „Universität von South-California San Diego“, ein Radio-Interview bei „KCRW 89,9 fm“
      Ort: Minuscule University Press
      Stadt/Land: 66358 Buena Vista Ave., Desert Hot Springs, USA

    • 21.05.1988, 17:00 Uhr: Metropolis

      Musikproduktion für den Kurzfilm „Mauser“ von Carmen Oberst, Hamburg, Vorführung im „Wettbewerb 4“
      Ort: Metropolis-Kino
      Stadt/Land: Kleine Theaterstrasse 10, 20354 Hamburg, Deutschland

    • 01.04.1988, 21:30 Uhr: Commusication

      Solokonzert mit eigenen Werken für Violoncello und Elektronik, im Rahmen des Festivals „Commusication / Kommusikatie“
      Ort: "Filharmonische Vereinigung van Brussel"
      Stadt/Land: Palais des Beaux-Arts, Brüssel, Belgien

    • 28.02.1988, 20:00 Uhr: Hölderlin

      Veranstaltung mit Cello-Solo-Werken und der Uraufführung von „Brot und Wein“, op. 65 / 1988, Musik zu Friedrich Hölderlin's Gedicht „Brot und Wein“, für Violoncello und Tonband (elektronische Klänge) und Stimme (Johanna-Maria Höppl, München)
      Ort: "Unitarische Akademie"
      Stadt/Land: Wartenau 11, 22089 Hamburg, Deutschland

    • 22.02.1988, 20:00 Uhr: logos

      Solokonzert mit eigenen Werken für Violoncello und Elektronik
      Ort: "Stichting logos foundation"
      Stadt/Land: Kongostraat 35, Gent, Belgien

    • 22.11.1987, 17:00 Uhr: Musik - Aktion- Text

      Trio-Konzert mit Bernhard Arndt (Klavier, Berlin) und Friedrich Landmann (Bassklarinette, München)
      Konzert in der Reihe „Musik - Aktion- Text“, veranstaltet vom „Comedia-Theater“
      Ort: "tik" (Theater in der Kreide)
      Stadt/Land: Thomas-Dehler-Strasse 12, 81737 München-Neuperlach, Deutschland

    • 13.10.1987, 20:30 Uhr: The Making of Americans

      Szenische Performance mit Violoncello, elektronische Musik (Tonband) und Live-Stimme (Johanna-Maria Höppl, München) mit Textausschnitten aus dem letzten Kapitel des Romans „The Making of Americans“ von Gertrude Stein, während des „Gertrude Stein-Symposiums“, veranstaltet vom „Comedia-Theater“
      Ort: "tik"-Theater in der Kreide
      Stadt/Land: Thomas-Dehler-Strasse 12, 81737 München-Neuperlach, Deutschland

    • 03.10.1987 – 31.10.1987, 20:00 Uhr: Dr. Faustus Lichterloh

      Nach Probezeiten im Frühjahr und Sommer die Premiere des Musiktheaterstücks von Gertrude Stein „Dr. Faustus Lichterloh“ am 3.10.198 und weitere Vorstellungen durchgehend bis 31.10.1987, Regie: Peter Baer und Ute Stammberger, Schauspieler/Sänger: Johanna Maria Höppl, Janni Pranger, Lothar Kreutzer, Andreas Leuze, Musiker: Wittwulf Y Malik (Violoncello), Friedrich Landmann (Baßklarinette), veranstaltet vom „Comedia-Theater“
      Ort: "tik"-Theater in der Kreide
      Stadt/Land: Thomas-Dehler-Strasse 12, 81737 München-Neuperlach, Deutschland

    • 16.09.1987 – 31.10.1987: Villa Waldberta II

      Komponisten-Stipendium des Kulturreferates der Stadt München zum Leben in der Villa Waldberta, Feldafing am Starnberger See, während der Arbeit an der Musiktheater-Produktion von Gertrude Steins „Dr. Faustus Lichterloh“
      Ort: Künstlerhaus „Villa Waldberta“
      Stadt/Land: Höhenbergstrasse 25, 82340 Feldafing, Deutschland

    • 01.07.1987 – 05.08.1987: Villa Waldberta I

      Komponisten-Stipendium des Kulturreferates der Stadt München zum Leben in der Villa Waldberta, Feldafing am Starnberger See, während der Arbeit an der Musiktheater-Produktion von Gertrude Steins „Dr. Faustus Lichterloh“
      Ort: Künstlerhaus „Villa Waldberta“
      Stadt/Land: Höhenbergstrasse 25, 82340 Feldafing, Deutschland

    • 14.06.1987, 23:30 Uhr: Anna an Kurt

      Konzert beim „Kurt Schwitters-Festival - Anna an Kurt“ mit Werken für Violoncello Solo und Uraufführung der Klangperformance „Wie erlernt man echte Liebe“, op. 62 / 1987, für Violoncello, Tonband und Stimme (Johanna Maria Höppl, München)
      Ort: "Freiraum"
      Stadt/Land: Helmkestrasse 1, 30159 Hannover, Deutschland

    • 30.05.1987, 18:00 Uhr: Kirche Saxnäs

      Konzert mit Werken für Violoncello Solo und Musik zu Hölderlin-Texten (gesprochen von der Schauspielerin Johanna-Maria Höppl, München), während des Stipendium-Aufenthaltes in Saxnäs/Lappland (vergeben durch die „Emma Rocklunds Stiftelse“, Vilhelmina, Schweden, und gefördert vom Land Niedersachsen), vom 28.5. bis 12.6.1987
      Ort: Kirche Saxnäs , Saxnäs (Lappland), Schweden

    • 25.04.1987, 20:00 Uhr: Tschernobyl

      Uraufführung des Werkes „3 reactions to Tchernobyl“, op. 58 / 1986, für Violoncello und Tonband (elektronische und elektro-akustische Musik), zum Jahrestag der Tchernobyl-Katastrophe, veranstaltet von „DAGG“ (David gegen Goliath)
      Ort: Saal des Gasthofes „Schwabingerbräu“ , München, Deutschland

    • 03.04.1987, 18:30 Uhr: Fallende Himmel

      Violoncello-Live zur Stoff-Installation „Fallende Himmel - Open Air“ in der Deichstrasse, von Elke Markopoulos (Fischerhude), zur „2. Klabauternacht - Die Rückkehr der Verbannten in die Stadt“, veranstaltet vom "KlabauterconTor e.V."
      Stadt/Land: Deichstrasse, 20459 Hamburg, Deutschland

    • 15.03.1987, 18:00 Uhr: Primavista

      Violoncello-Solo-Konzert zur Eröffnung der Ausstellung „Primavista - Die Beschaffenheit des Augenblicks“
      Ort: "Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim"
      Stadt/Land: Am Steine 1-2, 41134 Hildesheim, Deutschland

    • 20.02.1987, 21:00 Uhr: Human Noise

      Violoncello-Solo und im Trio mit Radu Malfatti (Posaune, Köln) und Friedrich Landmann (Bassklarinette, München) beim „Human Noise“-Festival, veranstaltet vom „ARTist Jazzclub Wiesbaden“
      Ort: ARTist Jazzclub Wiesbaden
      Stadt/Land: Friedrichstrasse 35, 65185 Wiesbaden, Deutschland

    • 10.01.1987 – 12.02.1987: Grafische Notationen in Bremen

      Ausstellung grafischer Notationen und Konzert zur Eröffnung der Ausstellung (10.1.1987, 18 Uhr), mit Interpretationen der ausgestellten Werke für Violoncello und Klavier (Bernhard Arndt, Berlin), vom 10.1. bis 12.2.1987
      Ort: Galerie Katrin Rabus
      Stadt/Land: Lothringer Strasse 3, Bremen, Deutschland

    • 08.11.1986, 17:00 Uhr: 5 Räume - 5 Stunden

      5 Räume - 5 Stunden
      Duo-Konzert mit Heinz-Erich Goedecke (Posaune und Didjeridoo, Hamburg), im Rahmen der Veranstaltung „5 Räume - 5 Stunden“, zu jeder vollen Stunde ein Solo- und ein Duo-Werk, am 8.11.1986, von 17 bis 22 Uhr
      Ort: Kunstverein Springhornhof Neuenkirchen in der Lüneburger Heide e.V.
      Stadt/Land: Tiefe Strasse 4, 29643 Neuenkirchen, Deutschland

    • 17.10.1986, 20:00 Uhr: Nachdenken über Chaos

      Neue Musik & Performance im „LOFT“, zweitätige Veranstaltungsreihe „Nachdenken über Chaos“, mit Musik-Bewegung-Text-Bild, mein Beitrag: u.a. Aufführung von: „three reactions to Tchernobyl“, op. 58 / 1986, für Violoncello und elektronische Musik (vom Tonband)
      Ort: "LOFT"
      Stadt/Land: Türkenstrasse 26, München, Deutschland

    • 06.10.1986, 20:00 Uhr: Neue Musik im Glockenhaus

      Aufführung div. Werke für Violoncello und elektronische und elektro-akustische Musik, u.a. „singing with whales“, op. 60 / 1986, für Violoncello und Tonband (originale Walstimmen) und „Obertonmusik in C“, op. 59 / 1986, in der Konzertreihe „Junge Interpreten spielen Neue Musik im Glockenhaus“, veranstaltet vom Kulturamt Lüneburg
      Ort: Glockenhaus
      Stadt/Land: Glockenstrasse 9, 21335 Lüneburg, Deutschland

    • 20.09.1986, 11:00 Uhr: schwarz-weiss-Künstlerfest

      „Vom Wandel der Vergänglichkeiten“, Violoncello-Klangperformance und Tanzperformance von Andy Leuze, Bremen, und Elke Marg, Fischerhude, zum „schwarz-weiss-Künstlerfest“ beim 15. Jubiläum im Park des „Gerhard Marcks Hauses“ (Alte Ostertorwache)
      Ort: "Gerhard Marcks Haus"
      Stadt/Land: Am Wall 208, 28195 Bremen, Deutschland

    • 09.09.1986, 21:00 Uhr: Duo mit Gina

      Duo mit „Gene Vanille“/Regina Schulte am Hülse (Gesang, Hamburg)
      Ort: "Musikforum Brunnenhaus"
      Stadt/Land: Große Brunnenstrasse 63, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 07.09.1986, 19:15 Uhr: hörfest II

      Duo-Auftritt mit Regina Schulte am Hülse (Gesang, Hamburg) als „Duo Communication“ beim NDR-Hörfest-Preis-Gewinner-Konzert, veranstaltet durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Hannover und den NDR
      Ort: "Musikzelt auf dem Schützenplatz"
      Stadt/Land: Schützenplatz, Hannover, Deutschland

    • 06.09.1986 – 07.01.1986: Mythos Beethoven II

      Ausstellungs-Beteiligung mit der Schallplatten-Collage „Hommage à Beethoven“ (6 grafisch bearbeitete Schallplatten und 1 Audio-Kassette mit eigener Musik), vom 6.9. bis 18.10.1986
      Ort: Galerie Hennemann , Bonn, Deutschland

    • 03.09.1986, 12:00 Uhr: Mythos Beethoven I

      Celloklangperformance in einem Zelt vor der Beethoven-Halle, zum Beethoven-Festival „Mythos Beethoven“, für eine Aufzeichnung des WDR-Köln
      Ort: Beethoven-Halle , Bonn, Deutschland

    • 26.07.1986, 14:30 Uhr: Ferienkurse für Neue Musik

      Mit Violoncello Mitwirkung beim Improvisationsprojekt von Joachim Krebs (weitere Mitwirkende: Christina Ascher, Helmut Bieler-Wendt, Thomas Näslund) bei den „33. Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt“
      Ort: Aula der Georg-Büchner-Schule , Darmstadt, Deutschland

    • 07.07.1986, 18:00 Uhr: Sommerakademie

      4 halbstündige Solokonzerte für Violoncello und elektronische Musik, während der „Sommerakademie“ vom 7.7. bis zum 10.7.1986, jeweils 18 Uhr
      Ort: Evangelische Akademie Nordelbien
      Stadt/Land: Esplanade 15-16, Hamburg, Deutschland

    • 21.06.1986, 17:00 Uhr: hörfest I

      Duo-Auftritt mit Regina Schulte am Hülse (Gesang, Hamburg) als „Duo Communication“ beim „NDR-Hörfest-Wettbewerb“ und Gewinn des 1. Preises „NDR-Hörfest ´86“
      Ort: "FABRIK"
      Stadt/Land: Barnerstrasse 36, 22765 Hamburg-Altona, Deutschland

    • 06.04.1986, 17:00 Uhr: Galeriekonzerte

      Solokonzert mit eigenen Werken, u.a. „Registration/Ansprache“, op. 43 / 1984, in der Version für Violoncello und Orgel (als Playback)
      Ort: "Galerie am Körnerpark"
      Stadt/Land: Schierker Strasse 8, Berlin, Deutschland

    • 04.04.1986, 18:30 Uhr: Klabauternacht

      Violoncello Solo (mit PA verstärkt) zu einer „Totentanz“-Tanzperformance der Gruppe „HAUTENG“, im Inneren der Ruine der St. Nicolai-Kirche, im Rahmen der „Klabauternacht“, organisiert vom „Klabauter Kontor e.V.“
      Ort: Kirche St. Nicolai
      Stadt/Land: Willy-Brandt-Strasse 60, 20457 Hamburg, Deutschland

    • 25.03.1986, 20:00 Uhr: Glockenhaus

      Violoncello-Solowerke beim Festival „Internationale Studienwoche für zeitgenössische Musik 1986“, u.a. „tre canti / drei Gesänge“, op. 56 / 1986, für Violoncello und elektronische Musik
      Ort: Glockenhaus
      Stadt/Land: Glockenstrasse 9, 21335 Lüneburg, Deutschland

    • 16.03.1986, 11:00 Uhr: Reuchlinhaus

      Violoncello Solo zur Ausstellungseröffnung von 7 Hamburger Künstlern, Einführung: Dr. Tilman Osterwold, Stuttgart
      Ort: Reuchlinhaus / Kunst- und Gewerbeverein Pforzheim
      Stadt/Land: Jahnstrasse 42, 75173 Pforzheim, Deutschland

    • 14.02.1986, 20:00 Uhr: Neue Musik für Cello

      Solo-Konzert mit eigenen Werken, u.a. „tre canti / drei Gesänge“, op. 56 / 1986, für Violoncello und Synthesizer / und dort auch ein Seminar zur Musikimprovisation am 15.2. und 16.2.1986
      Ort: "Freies Musikzentrum München"
      Stadt/Land: Ismaningerstrasse 29, München, Deutschland

    • 28.01.1986, 19:00 Uhr: Gastspiel / 9 x Kunst aus Hamburg

      Violoncello Solo zur Eröffnung der Ausstellung „Gastspiel / 9 x Kunst aus Hamburg“, Einführung durch Prof. Dr. Uwe M. Schneede, Hamburg
      Ort: "Künstlerwerkstätten Lothringerstrasse"
      Stadt/Land: Lothringerstrasse 13, München, Deutschland

    • 07.12.1985, 20:00 Uhr: Kulturreibe

      Soloauftritt mit Cello in der Veranstaltungsreihe „Kulturreibe“ (Organisation durch den Komponisten „hespos“)
      Ort: Hof Hoyerswege (an der B 213) , Ganderkesee 1, Deutschland

    • 04.12.1985, 15:00 Uhr: Filmmusik

      Violoncello-Aufnahmen für den Kurzfilm „Drei Unterwasserstücke mit Cello“ von Nina Rippel, Hamburg
      Ort: "Thede-Medienzentrum"
      Stadt/Land: Thedestrasse 85, Hamburg, Deutschland

    • 02.12.1985, 20:00 Uhr: bildlich gesprochen

      Solokonzert mit eigenen Werken im Rahmen der Ausstellung „bildlich gesprochen“ von Sylvia Bancroft-Hunt, Heide Rose-Segebrecht und Chris Siebenrock im „Künstlerzentrum Engelwisch“
      Ort: "Künstlerzentrum Engelwisch"
      Stadt/Land: Engelwisch 65, Lübeck, Deutschland

    • 01.12.1985, 20:00 Uhr: KATO-Tage

      Duo-Konzert mit Bernhard Arndt (Piano, Berlin) beim Festival „KATO-Tage“
      Ort: "IBA"-Räume, im U-Bahnhof Schlesisches Tor , Berlin, Deutschland

    • 30.11.1985 – 12.01.1986: Biennale des Friedens

      Beteiligung an der Ausstellung „Biennale des Friedens“ mit zwei Notationen (im Rahmen 70 x 100 cm) und der Musik „peace-music“, op. 55 / 1985, in 3 Sätzen, für Synthesizer und Gesang (abhörbar über Kopfhörer und Audio-Kassettengerät und geloopte Tonbänder), vom 30.11.1985 bis 12.1.1986
      Ort: Kunstverein und Kunsthaus
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, neben der Kunsthalle, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 22.11.1985, 20:00 Uhr: Cafe Grün

      Trio-Improvisationen mit Roger Turner (Percussion, London) und Bernhard Arndt (Piano, Berlin)
      Ort: Cafe Grün
      Stadt/Land: Fedelhören 73, 28293 Bremen, Deutschland

    • 17.11.1985 – 19.11.1985: Duo-Tournee

      Duo-Konzerte mit Bernhard Arndt (Klavier, Berlin), am 17.1.1985 im „Stichling Logos“ in Gent, Belgien / am 18.1.1985, im „KING KONG“ in Antwerpen, Belgien, und am 19.1.1985 im „Centrum Carlos Demeester“ in Roeselare, Belgien
      Ort: „Stichling Logos“ , Gent, Belgien

    • 14.11.1985, 20:00 Uhr: Schreyahner Herbst ´86

      Abschlusskonzert meines „Komponisten-Arbeitsstipendiums des Landes Niedersachsen“ im „Künstlerhof Schreyahn“ (vom 1.2. bis 31.10.1986), Aufführung div. Werke für Violoncello und elektronische und elektro-akustische Musik, u.a. „singing with whales“, op. 60 / 1986, für Violoncello und Tonband (originale Walstimmen)
      Ort: Künstlerhof Schreyahn
      Stadt/Land: Schreyahn 19, 29462 Wustrow (Wendland), Deutschland

    • 26.09.1985, 20:30 Uhr: TONART

      „Musik zwischen Komposition und Reproduktion“, Trio mit Bernhard Arndt (Piano, Berlin) und Friedrich Landmann (Saxophon, München), veranstaltet vom „Kunstförderkreis Bamberger Haus e.V.“
      Ort: Bamberger Haus
      Stadt/Land: Brunnerstrasse 2, 80804 München, Deutschland

    • 07.06.1985, 20:00 Uhr: Fischerhude

      Aufführungen div. Werke für Violoncello Solo, u.a. „5 Sätze aus Italien“, op. 12 / 1981
      Ort: Liebfrauenkirche
      Stadt/Land: Kirchstrasse 11, 28870 Fischerhude, Deutschland

    • 12.05.1985, 11:00 Uhr: Improvisationen

      Durchgehende Cello-Improvisationen für eine malende Künstlergruppe der „Kunstgemeinschaft Sachsenwald“ und des „Vereins der Musikfreude Reinbek e.V.“ während zweier Arbeitstage (16.2. und 17.2.1985), mit einer anschliessenden Ausstellungseröffnung im Rathaus, 12.5.1985, mit Cello-Live-Musik
      Ort: Rathaus Reinbek
      Stadt/Land: Hamburger Straße 7, 21465 Reinbek, Deutschland

    • 09.02.1985, 15:30 Uhr: Phonothek

      Solokonzert im Rahmen meiner Notations-Ausstellung
      Ort: "Phonothek", im Altbau-Treppenhaus der Hamburger Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 27.01.1985, 20:30 Uhr: Rütte

      Solo-Auftritt mit eigenen Werken für Violoncello
      Ort: "Forum Rütte" (existentialpsychologische Bildungs- und Begegnungsstätte)
      Stadt/Land: Graf-Dürckheim-Weg 12 a, 79682 Todtmoos-Rütte, Deutschland

    • 20.01.1985, 15:00 Uhr: Galerie Marzee

      Solo-Auftritt mit eigenen Werken für Violoncello, u.a. „aus Italien II“, op. 45 / 1984
      Ort: Galerie Marzee
      Stadt/Land: Lange Hezelstraat 19, 6511VK Nijmegen, Niederlande

    • 13.12.1984 – 11.12.1985: Phonothek der Hamburger Kunsthalle

      Ausstellung der grafischen Notationen (mit der Abhörmöglichkeit der Musikwerke über Kopfhörer und Audio-Kassettengeräte mit geloopten Bändern)
      Ort: "Phonothek", im Altbau-Treppenhaus der Hamburger Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 06.10.1984 – 23.10.1984: USA-Tournee 1984-II

      Mit einem Stipendium der Hamburger Kulturbehörde div. Auftritte Solo und im Duo mit dem Saxophonisten Jack Wright (Philadelphia PA), u.a. am 6.10.1984 beim „free music Festival“ in Philadelphia PA, am 10.10.1984 in Birmingham (Alabama), am 26.10.1984 Duo mit John Zorn (Saxophon) in New York, … und am 23.10.1984 ein Workshop-Seminar für Tanz- und Kompositionsstudenten am PCPA Philadelphia College of the Performing Arts. Diverse Radio-Interviews und Musiksendungen: u.a. bei WQFS, WXPN, WMUH, WRTI , Philadelphia PA, USA

    • 25.09.1984, 19:30 Uhr: Klangbild

      Musik zur Eröffnung des Altarbildes „Steinkreuz, Friede der Passion“ des Künstlers Harald Frackmann, Hamburg
      Ort: Gnadenkirche St. Pauli Nord (jetzt: Kirche des Hl. Johannes von Kronstadt)
      Stadt/Land: Tschaikowskyplatz 2, 20355 Hamburg, Deutschland

    • 21.09.1984, 20:30 Uhr: Übergänge

      Musik zum Maskentheater-Projekt „Übergänge“ des „Ateliers zu den vier Winden“ von Christoph Riemer, Hamburg
      Ort: Spritzenhaus der Kampnagelfabrik
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20-26, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 17.08.1984, 20:30 Uhr: Licht-Performance

      Zur Eröffnung der Ausstellung der Stipendiaten die „Licht-Performance: lebendes Holz, leuchtendes Holz, singendes Holz“, mit Violoncello und eine „Kerzenperformance“ von Eun Nim Ro (Hamburg) und Heini Straßer (Worpswede) auf der Insel am Teich
      Ort: Barkenhoff Stiftung Worpswede
      Stadt/Land: Osterholzer Straße 23, 27726 Worpswede, Deutschland

    • 23.06.1984, 20:00 Uhr: 12:zu wegen

      Cello-Klangperformance zur Ausstellung „12:zu wegen“ des Künstlers Thomas Lehrke (Hamburg)
      Ort: Evangelische Akademie Nordelbien
      Stadt/Land: Esplanade 15, Hamburg, Deutschland

    • 31.05.1984 – 08.06.1984: Duo Malik/Wright

      Div. Auftritte in Deutschland mit Jack Wright, Saxophon, Philadelphia PA, USA, u.a. im AZ Freiburg am 31.5.1984, im Jazzclub Villingen am 1.6.1984, im Jazz-Forum Rottweil am 3.6.1984, beim „Free Festival“ der Universität Oldenburg am 6.6.1984, im Künstlerhaus Ostertor Bremen am 7.6.1984, im „Weltmusik Institut“, Gaußstrasse 124, Hamburg, am 8.6.1984 , Freiburg, Deutschland

    • 02.05.1984, 20:00 Uhr: Trio-Konzert

      Trio-Improvisationen mit: Rudolf Kelber (Organist der Hauptkirche St. Jacobi, Hamburg) und Heinz-Erich Goedecke (Posaune, Hamburg) und Aufführung des Werkes „Für Posaune, in 4 Sätzen“, op. 40 / 1984, und Violoncello-Solo-Klangperformance
      Ort: Kirche Tetenbüll Katharinenheerd
      Stadt/Land: Süderenn 1, 25882 Tetenbüll, Deutschland

    • 18.03.1984 – 23.03.1984: USA-Tournee 1984-I

      Div. Auftritte Solo und im Duo mit dem Saxophonisten Jack Wright (Philadelphia PA), u.a. am 18.3.1984 im „Painted Bride Art Center“, Philadelphia, und am 23.3.1984 im Bard College, Annandale NY 12504 , Philadelphia PA, USA

    • 22.01.1984, 18:00 Uhr: Registration

      Uraufführung von „Registration / Ansprache“, op. 43, für Orgel solo, an der Orgel der Kirche St. Raphael, Hamburg-Wilhelmsburg, und Uraufführung von „Für Posaune, in 4 Sätzen“, op. 40, durch Heinz-Erich Gödecke (Posaune, Hamburg), zur Eröffnung der „Hamburger Kunstwochen 1984“
      Ort: Kirche St. Raphael
      Stadt/Land: Wehrmannstrasse 7, 21109 Hamburg-Wilhelmsburg, Deutschland

    • 14.01.1984, 19:00 Uhr: NO-ART-TRIO

      Konzert mit dem „NO-ART-TRIO“, mit Thomas Christen (Saxophon, Berlin) und Heinz-Erich Goedecke (Posaune, Hamburg)
      Ort: "KukuCk"
      Stadt/Land: Anhalter Strasse 7, Berlin, Deutschland

    • 19.11.1983, 20:00 Uhr: "free jazz in der Uni“

      Violoncello Solo, Auftritt in der Konzertreihe „free jazz in der Uni“
      Ort: "Kammermusiksaal der Universität Oldenburg"
      Stadt/Land: Ammerländer Heerstrasse 114-118, 26129 Oldenburg, Deutschland

    • 28.10.1983, 20:00 Uhr: free human cello

      Uraufführung des Werkes „free human cello“, op. 42 / 1983, für verstärktes Violoncello, Posaune und Klangbleche, gewidmet den Menschen in Grenada (Posaune und Klangbleche: Heinz-Erich Goedecke, Hamburg)
      Ort: "Ralfs Jazzwerkstatt" - im Foyer des Malersaals
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20-26, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 25.10.1983, 22:00 Uhr: Butoh-Trio IV

      Trio mit Violoncello, Posaune (Conny Bauer, Ostberlin, DDR) und Butoh-Tanz (Tadashi Endo, Göttingen),
      im Rahmen einer DDR-Tournee (Management: Ulli Blobel, Cottbus)
      Ort: "Haus der Jungen Talente" , Ost-Berlin, DDR, Deutschland

    • 24.10.1983, 20:00 Uhr: Butoh-Trio III

      Trio mit Violoncello, Posaune (Conny Bauer, Ostberlin, DDR) und Butoh-Tanz (Tadashi Endo, Göttingen),
      im Rahmen einer DDR-Tournee (Management: Ulli Blobel, Cottbus)
      Ort: Hörsaal der TH , Ilmenau (DDR), Deutschland

    • 12.10.1983, 20:30 Uhr: Butoh-Trio II

      Trio mit Violoncello, Posaune (Conny Bauer, Ostberlin, DDR) und Butoh-Tanz (Tadashi Endo, Göttingen)
      Ort: monsun theater
      Stadt/Land: Friedensalle 20, 11765 Hamburg, Deutschland

    • 04.10.1983, 20:15 Uhr: Butoh-Trio I

      Trio mit Violoncello, Posaune (Conny Bauer, Ostberlin, DDR) und Butoh-Tanz (Tadashi Endo, Göttingen)
      Ort: Junges Theater Göttingen
      Stadt/Land: Hospitalstrasse 1, 37073 Göttingen, Deutschland

    • 09.09.1983, 20:00 Uhr: Abstraktionen II

      Aufführung des Werkes „Abstraktionen“, op. 19 / 1981, für Klavier, durch Peter Paulitsch, Rotenburg/Wümme
      Ort: Saal der "Lola Rogge Schule"
      Stadt/Land: Elbchaussee 499, 22587 Hamburg, Deutschland

    • 27.08.1983, 16:00 Uhr: Cello & Butoh

      Duo-Performance mit Violoncello und Butoh-Tanz (Tadashi Endo, Göttingen) auf dem Hamburger Rathausmarkt, veranstaltet von „Hamburg Schlag 4“
      Ort: Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg
      Stadt/Land: Rathausmarkt, Hamburg, Deutschland

    • 30.04.1983, 20:00 Uhr: Lyrik des Grotesken

      „Lyrik des Grotesken“, eine Lyrik-Veranstaltung mit Cello-Musik, mitwirkend C.P. Voß (Texte, Hamburg) und Thomas Lehrke (Malerei auf Leinwand, Hamburg)
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Weidenallee
      Stadt/Land: Weidenallee 10c, Hamburg, Deutschland

    • 29.04.1983, 18:00 Uhr: Trilogie

      Uraufführung des Werkes „Trilogie“ für Violoncello, Posaune (Heinz-Erich Goedecke, Hamburg) und 2 Kassettenrekorder, op. 41 / 1982, zur Eröffnung der Ausstellung „Plastik und Objekt“ des „BBK“/Berufsverband bildender Künstler Hamburg
      Ort: Kunsthaus Hamburg
      Stadt/Land: Ferdinandstor 1, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 19.04.1983, 20:00 Uhr: HIABRI

      Cello-Musik zum Theaterstück „HIABRI“ der „Northeimer Theaterkooperative Northeim“ (Regie: Tadashi Endo, Göttingen)
      Ort: Theatre Petruzelli
      Stadt/Land: Circolo Unione, Bari, Italien

    • 04.03.1983, 20:00 Uhr: Abstraktionen I

      Uraufführung des Werkes „Abstraktionen“, op. 19 / 1981, für Klavier, durch Peter Paulitsch, Rotenburg/Wümme
      Ort: Rathaussaal , 27404 Zeven, Deutschland

    • 07.11.1982, 19:30 Uhr: Friedenswoche

      Aufführungen der Werke für Violoncello Solo (u.a. „5 Sätze aus Italien“, op. 12), im Rahmen der „Friedenswoche“
      Ort: Liebfrauenkirche Fischerhude
      Stadt/Land: Kirchstrasse 11, 28870 Fischerhude, Deutschland

    • 30.10.1982 – 20.09.1982: Cello-Aktion mit LKW

      14-tägige „Cello-Performance in einem LKW“ (Bild und Ton aus dem LKW nach aussen auf einen Fernseher übertragen), tägliche Aktion von 11-12 Uhr, vom 30.10. bis 14.11.1982, eine Veranstaltung der „Hamburger Musikwochen 1982“
      Ort: Gerhart-Hauptmann-Platz , Hamburg, Deutschland

    • 19.09.1982, 11:00 Uhr: Opera Suite documenta 7

      Mitwirkung mit Violoncello bei den Aufführungen des Klang-Projektes „Opera Suite documenta 7“ des „Theaters CAMION“, Rom, Italien, im Rahmen der „documenta VII“ (12 Termine an verschiedenen Spielstätten, u.a. im Staatstheater Kassel/Oper)
      Ort: documenta VII , Kassel, Deutschland

    • 19.09.1982 – 01.01.1970: Schallplattenobjekte (Unikate)

      Ankauf von Schallplattenobjekten (u.a. „Musik für Violoncello Solo“) durch die Galerie „GELBE MUSIK“ (Ursula Block, Berlin) und Präsentation vor dem Fridericianum während der „documenta VII“
      Ort: Galerie Gelbe Musik
      Stadt/Land: Schaperstrasse 11, 10719 Berlin, Deutschland

    • 11.09.1982 – 15.10.1982, 20:00 Uhr: Notationen & Schallplatten-Objekte II

      Ausstellung div. grafischer Notationen und von Schallplatten-Objekte und Konzert-Interpretation der Notationen für Violoncello, veranstaltet vom Klavierhaus C. W. Backhaus (in Verbindung mit der „Hochschule für Gestaltende Kunst und Musik“)
      Ort: Klavierhaus C. W. Backhaus
      Stadt/Land: Fedelhören 18, 28203 Bremen, Deutschland

    • 13.06.1982, 20:00 Uhr: Bach and Drums

      Duo-Konzert mit Ingo Hauss, Hamburg (Drums), u.a. Uraufführung der Bearbeitung der „1. Suite für Violoncello Solo” von J.S.Bach, während der „Tagung für Dynamische Psychiatrie“
      Ort: Hamburg-Haus Eimsbüttel
      Stadt/Land: Doormannsweg 12, 20259 Hamburg, Deutschland

    • 29.05.1982, 21:00 Uhr: music meets art

      Duo-Konzert mit Heiner Metzger, Hamburg (Saxophon) in der Halle 36 der Kampnagelfabrik zu den Wandmalereien, anlässlich der „Hamburger Kunstwochen 1982”
      Ort: Kampnagelfabrik
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 22.05.1982, 17:00 Uhr: Musik vom Dach

      Uraufführung des Werkes „Musik vom Dach“ (der Halle 36), für Violoncello und elektro-akustische Klänge, (Tontechnik/Mix: Ingo Hauss, Hamburg) zur Eröffnung der Ausstellung „Wandmalerei-Aktion“ im Rahmen der „2. Hamburger Kunstwochen 1982“
      Ort: Kampnagelfabrik, Halle 36
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 21.05.1982, 21:00 Uhr: Flamingo

      Vorführung des Trickfilms „Flamingo“ von Franz Wintzensen, Hamburg (Komposition und Produktion der Cello-Musik zu 2 Szenen darin)
      Ort: Filmhaus
      Stadt/Land: Friedensallee, 22765 Hamburg-Altona, Deutschland

    • 25.02.1982, 20:00 Uhr: Abend mit Neuer Musik

      Uraufführung von Werken für Violoncello Solo, u.a. „5 Sätze für Violoncello Solo / aus Italien“, op. 12 / 1981
      Ort: Kirche St. Johannis Harvestehude
      Stadt/Land: Heimhuder Strasse 92, 20148 Hamburg, Deutschland

    • 01.10.1981 – 31.10.1981: Villa Serpentara

      Violoncello-Klangperformances Solo „Das neue Lied von der Erde / Gustav Mahler gewidmet“, in den Bergen der Abruzzen, während meines Stipendium-Aufenthaltes in der „Villa Serpentara“ in Olevano Romano, südöstlich von Rom (vergeben von der „Berliner Akademie der Künste“, durch Empfehlung vom Kompositionsprofessor Aribert Reimann)
      Ort: Villa Serpentara , Olevano Romano, Italien

© Wittwulf Y Malik 2006-2020 | Alle Rechte vorbehalten

Webauftritt und technische Umsetzung: NetzSinn.de

– für eine sinnvolle und konstruktive Nutzung des Internets